09/06/2017

IN WAHLKAMPFZEITEN IST POLITIK IM FERNSEHEN MÄNNLICH

Politikerinnen treten in TV-Nachrichtensendungen weniger häufig auf und ihre Redezeit ist rund um die Hälfte kürzer. Das besagt eine aktuelle CMC-Studie zur Fernsehberichterstattung während der Nationalratswahlkämpfe von 2002 bis 2013 in Österreich.

Gabriele Melischek & Josef Seethaler: Gender-Bias in österreichischen Wahlkämpfen? Einflussfaktoren auf die Sichtbarkeit von KandidatInnen in den Fernsehnachrichten [Is there a gender bias in Austrian election news? Predictors of visibilty of candidates in television news]. SWS-Rundschau, 57 (2018), 56-79.

 

Pressemitteilung


Medienecho:

science.orf.at, 06.09.2017

derStandard.at, 06.09.2017

diepresse.com, 06.09.2017

kurier.at, 06.09.2017


"Sexismus im Journalismus", Wien, 11. Februar 2018, veranstaltet von Sorority - Verein zur branchenübergreifenden Vernetzung und Karriereförderung von Frauen* in Österreich