• Die Kommission versucht, durch Verknüpfung innovativer Forschungsansätze vielfältig gedachten Transformationsprozessen nachzuspüren und dabei den weiträumigen "Borderlands" imperialer Staatenbildung besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Neben der besonderen Berücksichtigung des achaimenidischen Großreichs im weiteren Kontext der antiken Welten Afro-Eurasiens werden auch vergleichende Aspekte ins Auge genommen, die den Blick über die Antike hinaus richten.

Die Kommission versucht, durch Verknüpfung innovativer Forschungsansätze vielfältig gedachten Transformationsprozessen nachzuspüren und dabei den weiträumigen "Borderlands" imperialer Staatenbildung besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Neben der besonderen Berücksichtigung des achaimenidischen Großreichs im weiteren Kontext der antiken Welten Afro-Eurasiens werden auch vergleichende Aspekte ins Auge genommen, die den Blick über die Antike hinaus richten.

VERANSTALTUNGEN


Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen