Mi, 28.09.2022 0:00 | Kategorie Seminar

Tunnelbau und Großbaustellen

In diesem Seminar werden verschiedene Tunnelbau-Großprojekte mit ihrer unterschiedlichen Problematik vorgestellt. Ein Highlight wird der Besuch des Semmering-Basistunnels sein.

Zeitraum: 28.–30. September 2022 (Anreise am 27. September 2022)
Dauer: 3 Tage
Ort: Seminarhotel Flackl-Wirt, Reichenau an der Rax
Sprache: Deutsch
Zahl der Teilnehmer/innen: max. 20
Wissenschaftliche Leitung: Univ.-Prof. em. Dipl.-Ing. Dr. techn. Stephan Semprich (Technische Universität Graz, Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik)
Weitere Vortragende: Ing. Mag. Gerhard Harer (Geschäftsführer der Steiermarkbahn und Bus GmbH & Steiermarkbahn Transport und Logistik GmbH, Graz) und Assoc.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Franz Tschuchnigg (Technische Universität Graz, Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik, Leiter der Arbeitsgruppe Numerische Geotechnik)

Inhalte des Seminars: Basiswissen, Neue Österreichische Tunnelbaumethode, Management im Tunnelbau, Großprojekte des Tunnelbaus, Prognosen zur Standsicherheit - Gebrauchstauglichkeit - Kosten, Tunnelbau in verschiedenen Kulturen, Exkursion zum Semmering-Basistunnel

Kurzbeschreibung: Der österreichische Tunnelbau hat in dem vergangenen halben Jahrhundert eine auf Forschungsergebnissen basierende rasante Entwicklung genommen und genießt international große Anerkennung. Eine der Leuchttürme dieser Entwicklung ist die „Neue Österreichische Tunnelbaumethode“, die sich zwischenzeitlich in vielen Ländern durchgesetzt hat. Zurzeit werden in Österreich drei Jahrhundertprojekte des Eisenbahnbaus realisiert: der Koralmtunnel, der Semmering-Basistunnel und der Brenner Basistunnel mit Längen zwischen 27 und 55 km. Der Tunnelbau zählt zu den schwierigen Aufgaben des Ingenieurbaus. Eine der Gründe liegt in der eingeschränkten Kenntnis der Wechselwirkung zwischen der Tunnelauskleidung und dem umgebenden Baugrund, dessen Eigenschaften im Regelfall nur punktuell bekannt sind. Folglich sind die in der Planungsphase eines Tunnels erarbeiteten Prognosen zur Standsicherheit und Gebrauchstauglichkeit sowie zu den zu erwartenden Kosten mit erheblichen Unsicherheiten behaftet. In dem Seminar werden in verschiedenen Kulturen ausgeführte Großprojekte mit ihrer unterschiedlichen Problematik, den gewählten Lösungen und dem jeweiligen Management vorgestellt. Sie bieten genügend Möglichkeiten, um sie in einzelnen Arbeitsgruppen zu diskutieren und deren Ergebnisse im Plenum vorzustellen. Dabei sollen die Auswirkungen der Globalisierung, der Digitalisierung und der Veränderung unseres Klimas Berücksichtigung finden, da diese Einflussfaktoren nicht nur den Tunnelbau, sondern auch andere Fachdisziplinen betreffen. Ein intensiver Gedankenaustausch zwischen Lehrenden und Studierenden ist vorrangiges Ziel des Seminars. Nach Ablauf der ersten Hälfte des Seminars ist eine Exkursion zum Semmering-Basistunnel vorgesehen, die den Teilnehmern Gelegenheit bietet, die für die Verwirklichung eines Jahrhundertbauwerks notwendigen untertägigen Baumaßnahmen mit ihrem umfangreichen Personal- und Geräteeinsatz vor Ort live zu erleben.

Programm (Auszug):

Mittwoch, 28. September 2022


Themenblock I

  • Basiswissen
  • Tunnelbau in Österreich
  • Infrastruktur untertage
  • Baugrund
    o Geologie
  • Geotechnik
  • Tunnelbau
    o Tunnelbau im Lockergestein
    o Felstunnelbau
  • Klimaschutz
  • Gruppenarbeit

Themenblock II

  • Großprojekte des Tunnelbaus
  • Koralmtunnel
  • Projektmanagement
  • Vertragssituation
  • Bauen in außereuropäischen Kulturen
    o Südamerika, Ägypten, Taiwan (Semprich)
  • Gruppenarbeit

Donnerstag, 29. September 2022


Themenblock III

  • Erfahrungsberichte von Bauausführungen
    o Baugrund verfestigt mittels Injektionen
    o Baugrund vereist
    o Quellender Baugrund
    o Tunnelbau unter Druckluftbedingungen
  • Gruppenarbeit Exkursion Semmering-Basistunnel, Baulos SBT 2.1, Fröschnitzgraben

Freitag, 30. September 2022


Themenblock IV

  • Digitalisierung im Tunnelbau
  • Datenverarbeitung
  • Building Information Modelling
  • Standsicherheit von Tunnels
  • Gruppenarbeit

Themenblock V

  • Prognosen im Bauwesen
  • Unsicherheiten
  • Gruppenarbeit
  • Zukunftsvisionen für den Tunnelbau
    o Globalisierung
    o Allianzprojekte
    o Artificial Intelligence
    o Zentrum am Berg