DRITTE JAHRESTAGUNG DER MIGRATIONS- UND INTEGRATIONSFORSCHUNG IN ÖSTERREICH

Nach dem Erfolg der ersten und zweiten Jahrestagung der Migrations- und Integrationsforschung in Österreich 2010 fand die zweite Tagung vom 22.-23. September 2014 in Wien statt. Die Tagung war wieder eine Zusammenarbeit der KMI an der Akademie der Wissenschaften und der Forschungsplattform für Migration- und Integrationsforschung der Universität Wien. 

 

Montag, 22.9.2014, Österreichische Akademie der Wissenschaften

ab 8:00 Anmeldung 

9:00-9:15 Eröffnung - Festsaal

Heinz Fassmann, Vizerektor der Universität Wien und Obmann der Kommission für Migrations- und Integrationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 

Christoph Reinprecht, Leiter der Forschungsplattform Migration and Integration Research, Universität Wien

9:15-10:15 Keynote (Abstract)

Janine Dahinden, Professorin für transnationale Studien, Universität Neuchâtel 

Migration im Fokus? Plädoyer für eine reflexive Migrationsforschung

Moderation und Kommentar: Julia Dahlvik (Universität Wien) und Wiebke Sievers (Österreichische Akademie der Wissenschaften) 

10:30-11:00 Diskussion

11:00-11:30 Kaffeepause

11:30-13:00 Panels I 

 

Panel A: Welche Unterschiede machen einen Unterschied? 'Feine Unterschiede' in der Analyse von Bildungsungleichheiten bei Jugendlichen in der österreichischen Migrationsgesellschaft

Moderation: Christine Hollomey-Gasser (ZeMiT)

Quantifizierbare Ursachen von Bildungsungleichheiten in Österreich. Ergebnisse aus dem Projekt Perspektiven Bildung August Gachter (Zentrum für Soziale Innovation, Wien) 

Feine Unterschiede und Bildungstypen von Jugendlichen am Zweiten Bildungsweg in Österreich. Ergebnisse aus dem Projekt Perspektiven Bildung. Gerhard Hetfleisch (ZeMiT) und Julia Tschuggnall (Universität Innsbruck) 

Zur Relevanz einer diversitätsbewussten Bildung in der Migrationsgesellschaft. Eine Kritische Diskussion der Projektergebnisse Erol Yildiz (Universität Innsbruck) 

DiskutantInnen: Barbara Herzog-Punzenberger (Bundesinstitut Bifie) und Annette Sprung (Universität Graz) 

 

Panel B: Arbeitsmarkt: Möglichkeiten und Rechte

Moderation: Alexia Fürnkranz-Prskawetz (Österreichische Akademie der Wissenschaften und Technische Universität, Wien)

Information gateways on labour market entry for international students: a comparison of German and English speaking countries Elisabeth Kübler and Nina Zerai (Lauder Business School, Wien) 

Circular labor mobility in the Central European region: Job finding and labor market outcomes of cross-border commuters from Hungary, Slovakia and the Czech Republic in Austria Roland Verwiebe, Raimund Haindorfer und Laura Wiesböck (Universität Wien) 

10 Jahre Gleichbehandlungsgesetz neu: Wirksamkeit und Reformbedarf rechtlicher Maßnahmen zur Bekämpfung rassistischer Diskriminierung am Arbeitsmarkt Volker Frey (Klagsverband, Wien)

 

Panel C: Migrationsliteratur avant la lettre

Moderation: Wiebke Sievers (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien)

Unterwegs und angekommen. Milo Dors und György Sebestyéns Eintritt in das literarische Feld Österreichs Holger Englerth und Silke Schwaiger (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien) 

Techniken des mehrsprachigen Schreibens bei Alja Rachmanowa Natalia Shchyhlevska (Universität Mainz) 

Zum Innovationspotenzial der Literatur deutschsprachiger Migrantinnen in Österreich-Ungarn Alexandra Millner (Universität Wien)

13:00-14:00 Mittag

 

14:00-16:00 Panels II

 

Panel A: Bildung: nationale und transnationale Perspektiven

Moderation: Rossalina Latcheva (European Union Agency for Fundamental Rights) 

Forschungstraditionen und Diskurse zu Bildungsungleichheit und Ethnizität in Österreich zwischen 1980 und 2010 Barbara Herzog Punzenberger (Bundesinstitut Bifie) und Philipp Schnell (Österreichische Akademie der Wissenschaften) 

Transnationale Bildungsaufstiegsprozesse in der Migration Irini Siouti (Goethe-Universität, Frankfurt a.M) 

Jugendliche mit Migrationshintergrund in der österreichischen Lehrausbildung: Ursachen der Unterrepräsentation und Handlungsansätze Isabella Skrivanek (Donau-Universität Krems) 

„Roots-Migration“ türkeistämmiger Akademiker/innen und Student/innen in Wien – Eine empirische Erhebung aus dem Jahr 2011 Sofia Kirilova (Österreichischer Integrationsfonds, Wien)

 

Panel B: Kinder und Jugendliche

Moderation: Ulrike Zartler (Universität Wien) 

Aus der Marginalisierung eine Zukunft machen?! Lebensentwürfe von Migrationsjugendlichen Marc Hill (Universität Innsbruck) 

Kofferkinder – Wenn Eltern migrieren und Kinder zurückbleiben. Zeitliche Trennung als Lebensstrategie von Migrationsfamilien Erol Yildiz, Miriam Hill und Julia Tschuggnall (Universität Innsbruck) 

Interkulturelle Freundschaften von Jugendlichen Elisabeth Stefanek (Fachhochschule Oberösterreich, Linz) 

 

Panel C: Migration, Medizin und Gesundheit

Moderation: Christoph Reinprecht (Universität Wien) 

Interkulturalität in der Medizin: Anmerkungen zum Positionspapier der Arbeitsgruppe „Interkulturalität in der medizinischen Praxis“ in der Akademie für Ethik in der Medizin Lukas Kaelin (Universität Wien) 

Probleme und Lösungsansätze in der Versorgung nicht-deutschsprachiger PatientInnen in Österreich – Videodolmetschen auf dem Prüfstand Katharina Leitner and Sabine Parrag (Universität Wien und Österreichische Plattform Patientensicherheit, Wien) 

Verständnis von Sucht und Abhängigkeit von MigrantInnen in Österreich Lydia Rössl und Anna Faustmann (Donau-Universität Krems) 

16:00 - 17.00 Kaffeepause und Posterpräsentation 

 

17:00-18:30 Panels III

 

Panel A: Migration als Kontext eines „guten Lebens“Moderation: Christoph Reinprecht und Maria Pohn-Weidinger (Universität Wien)

Chancen der zweiten Generation der Arbeitsmigration in Deutschland mit besonderem Fokus auf intergenerationelle und Gender-Aspekte Ursula Apitzsch (Goethe-Universität, Franfurkt a.M) 

Heimweh und Nostalgie Maria Dietzl-Papakyriakou (Universität Duisberg-Essen) 

Unsichtbare Strategien: Welche Konzeptionen des gutes Lebens und welche Handlungsoptionen werden entwickelt Michal Ruzicka (Universitäten Wien und Pilsen) 

 

Panel B: Wien: Zuwanderung und urbane Transformation

Moderation: Heinz Fassmann (Österreichische Akademie der Wissenschaften und Universität Wien) 

The new centrality of the „Island of Crete“: About migrants and urban renewal in Vienna Daniele Karasz (Universität Wien) 

EU-Zuwanderung aus den „neuen“ Beitrittsländern in die Wiener Stadtregion: Migrationstypen und aktuelle Entwicklungen Ursula Reeger und Maria Luzia Enengel (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien) 

Integration „Light“ – MigrantInnen aus Skandinavien in Wien Martina Nothnagel (Universität Wien) 

Migrationsgeschichte im öffentlichen Raum: Die Konstruktion eines Gedächtnisortes am Beispiel des Marcus-Omofuma-Steins in Wien Christiane Hintermann (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien) 

 

Panel C: Fragen aus der Praxis: Beratung, Erwerbstätigkeit, Rollenverhalten

Moderation: Dagmar Strohmeier (Fachhochshule Oberösterreich, Linz)

Mehrsprachigkeit und soziale Teilhabe. Eine Analyse eines mehrsprachigen Beratungsangebots Dagmar Strohmeier (Fachhochshule Oberösterreich, Linz) 

Gesetzlich verankerte Erwerbslosigkeit und männliches Rollenverhalten von Asylwerbern: Zusammenhänge und Implikationen für die Praxis Stefan Kitzberger (Volkshife Oberösterreich und Fachhochschule Oberösterreich, Linz) 

Zukunftsperspektive Pflege? Ausbildungs- und Arbeitssituation von MigrantInnen am Beispiel Oberösterreich Manuela Angerer, Michaela Lehofer, Regina Stöbich (Caritas für Menschen in Not, Linz) 

Dienstag, 23.9.2014, Österreichische Akademie der Wissenschaften

 

9:00-10:30 Panels IV 

 

Panel A: Migration und Medien Moderation: Maria Stradner (Universität Wien) 

Moderation: Maria Stradner (Universität Wien) 

Zur Marginalisierung sozialer Integration von Minderheiten durch das ORF-Gesetz Gerhard Geiger (Mediacult, Wien) und Monika Mokre (Österreichische Akademie der Wissenschaften) 

Einsamkeit, Migration und Medien: Der Stellenwert der Medien bei der Einsamkeitsbewältigung. Ein qualitatives Pilotprojekt Petra Herczeg (Universität Wien) 

 

Panel B: Rückkehrmigration, Reintegration und Entwicklung

Moderation: Andrea Götzelmann (International Organization for Migration, Wien)

Rückkehr und Entwicklung: Konzeptualisierung, Erfahrungen und Perspektiven für sozialen Wandel Petra Dannecker (Universität Wien) 

Reintegrationserfahrungen österreichischer WissenschaftlerInnen Stefanie Smoliner (Zentrum für Soziale Innovation, Wien) 

Rückwanderung in Mitteleuropa – Motive, Probleme und Chancen für die Regionalentwicklung Robert Nadler (Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig) 

 

Panel C: Migration und Gender

Moderation: Sieglinde Rosenberger (Universität Wien) 

Geschlechtsspezifische Gewalt gegenüber tschetschenischen Flüchtlingsfrauen in Graz aus der Perspektive von DIVAN: Beratungstelle für Betroffene von „Gewalt im Namen der Ehre“ Christina Kraker-Kölbl (Caritas Steiermark) und Petra Wlasek (Universität Graz) 

Ventures Thai marriage migrants in Austria Kosita Butratana (Universität Wien) 

Privilegierte Migrantinnen? Eine Perspektive aus der Migrations- und Geschlechterforschung auf das Phänomen „expatriate spouses“ in Österreich  Johanna Stadlbauer (Universität Graz) 

10:30-11:30 Pause und Posterpräsentationen

 

11:30-13:00 Panels V

 

Panel A: Anhaltende Prozesse der Exklusion? Türkische MigrantInnen und ihre Nachkommen in Österreich

Moderation: Ilker Ataç 

Vom Rückzug zum Widerstand: Wie österreichisch-türkische Frauen mit rassistischen Erfahrungen umgehen Katharina Hametner (Sigmund Freud University, Wien und Universität Wien) 

Zugehörigkeitsempfinden und Vertrauen in die Mehrheitsgesellschaft. Die türkischstämmige Zweite Generation in zwei Österreichischen Städten Philipp Schnell (Österreichische Akademie der Wissenschaften) 

Governance religiöser Diversität in Österreich: Anerkennungspolitik am Beispiel der Islamischen Alevitischen Glaubensgemeinschaft Alev Çakir (Universität Wien) 

 

Panel B: Mehrsprachigkeit und Sprachkompetenz

Moderation: Alisha Heinemann (Universität Wien) 

Sprachkompetenz von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund: Zusammenhänge mit psychologischen und schulleistungsrelevanten Determinanten Reva Akkus (Stadtschulrat, Wien) 

Die Entwicklung von Lesekompetenzen und individuellen Lesestrategien im Kontext von Mehrsprachigkeit und Migration Nadja Kerschhofer-Puhalo und Werner Mayer (Universität Wien) 

Vielfalt in Südtirol – eine europäische Region entwickelt ihr Profil Dana Engel (Europäische Akademie Bozen und Universität Wien) und Inge Niederfriniger (Deutsches Bildungsressorts Bozen) Zum Umgang mit (migrationsbedingter) 

 

Panel C: Baustelle Migrationsgeschichte? Ein transdisziplinäres Roundtable-Gespräch

Moderation: Christiane Hintermann (Österreichische Akademie der Wissenschaften) 

Panelbeschreibung 

TeilnehmerInnen: 

Fatih Özcelik (Verein Bodensee Amateur Fotografen, Dornbirn), Dirk Rupnow (Universität Innsbruck) Rita Garstenauer und Anne Unterwurzacher (Zentrum für Migrationsforschung, St. Pölten) 

13:00-14:00 Mittag

 

14:00-15:30 Panels VI 

 

Panel A: Asyl und Menschenhandel – aktuelle Zugänge und Herausforderungen beim Schutz von betroffenen des Menschenhandels in Asylverfahren

Moderation: Julia Rutz (International Organization for Migration, Wien) 

Identifizierung und Schutz von Betroffenen des Menschenhandels in Dublin-Verfahren Nula Frei (Universität Bern und dem Schweizerischen Kompetenzzentrum für Menschenrechte) 

Der österreichische Zugang zu asylsuchenden Betroffenen des Menschenhandels – Praxis und Herausforderungen im EU-Vergleich Adel-Naim Reyhani (International Organization for Migration, Wien) 

Der Schutz der Rechte, der Sicherheit und der Würde bei Rückkehr einer gehandelten Person in der Praxis  Julia Planitzer (Boltzmann Institut für Menschenrechte) 

 

Panel B: Der Spracherwerb von Kindern mit Migrationshintergrund: familiäre und institutionelle Faktoren

Moderation: Wolfgang U. Dressler (Universität Wien)

Entwicklung schulrelevanter Sprachfähigkeiten und Literacy im Kindesalter: Ergebnisse einer interdisziplinären Längsschnittstudie Susanne Ebert und Sabine Weinert (Universität Bamberg) 

Die Bildungschancen von Kindern (5 - 8 Jahre) mit Deutsch als L2 unter Berücksichtigung familiärer und institutioneller Faktoren Ira Gawlitzek (Universität Mannheim)

Der Input im Elternhaus und Kindergarten als wichtiger Faktor für den Spracherwerb von austro-türkischen Kindern Christine Czinglar, Kumru Uzunkaya-Sharma, Katharina Korecky-Kröll, Wolfgang U. Dressler (Universität Wien) 

 

Panel C: Critical Perspectives on Migration Management

Moderation: Irene Messinger (Universität Wien)

Diversity politics as migration management? Migrant employees as ‘Cultural Brokers’ at the nexus of integration and diversity Sara de Jong (Universität Wien) 

Managerial masculinity and its others: Managers as role models for Migrants? Viktorija Ratkovic (Alpen-Adria-Universität, Klagenfurt) 

Practices of transmigrants from Georgia to Austria in the context of intersectional violence and agency Aleksandra Vedernjak-Barsegiani (Universität Wien) 

15:30-16:00 Pause

16:00-17:30/18:00 Panels VII

 

Panel A: Abschiebe- und Rückehrpolitik in Europa

Moderation: Sieglinde Rosenberger und Florian Trauner (Universität Wien)

Displacement of European citizen Roma: Technologies of deportation, judiciary and sites of contentious politics Ayse Çaglar (Universität Wien) 

Unterstützte Rückkehr: Alternative zur Abschiebung? Katerina Kratzmann (International Organization for Migration, Wien) 

Außer Kontrolle? Parlamentarische Anfragen zum Abschieberegime Sieglinde Rosenberger und Judith Welz (Universität Wien) 

Die Europäisierung der Abschiebepolitik Österreichs: mehr Handlungsoptionen für staatliche AkteurInnen oder mehr Schutz für Betroffene? Peter Slominski und Florian Trauner (Universität Wien) 

 

Panel B: Religion und Spiritualität

Moderation: Hüseyin I. Cicek (Friedrich-Alexander-Universität)

Muslimische Alltagspraxis in Österreich Jonas Kolb (Universität Wien) 

Migratorische Spiritualitäten Regina Polak (Universität Wien) 

 

Panel C: Asyl und Menschenrechte

Moderation: Julia Dahlvik (Universität Wien)

„I think my right was was not done properly“ – Zugänge zur österreichischen Asylwirklichkeit aus einer ‚Rights-Claimant‘ Perspektive Andrea Fritsche (Universität Wien) 

Partizipation der Zivilgesellschaft im Menschenrechtsschutz irregulärer und undokumentierter MigrantInnen in der Grenzregion Tijuana-Mexicali-San Diego Peter Müller (Colegio de la Frontera Norte, Tijuana) 

Posters

Ausgewählte Ergebnisse der Gesundheitskompetenz-Studie in Österreich zu Personen mit Migrationshintergrund aus der Türkei und Ex-JugoslawienJürgen M. Pelikan, Julia Dahlvik, Faime Alpagu, Florian Röthlin und Kristin Ganahl (Universität Wien) 

Educational Mobility of Second Generation Turks Philipp Schnell (Österreichische Akademie der Wissenschaften) 

Projektpräsentation‚ Interkulturelles Mentoring für Schulen Susanne Binder, Dayana Parvanova und Eva Kössner (Universität Wien) 

IMAGINATION: Urban Implications and Governance of CEE Migration in Europe Heinz Fassmann, Ursula Reeger, Josef Kohlbacher und Maria Luzia Enengel (Österreichische Akademie der Wissenschaften) 

ICEC: Interethnic Coexistence in European Cities Heinz Fassmann, Josef Kohlbacher, Ursula Reeger, Yvonne Franz und Philipp Schnell, (Österreichische Akademie der Wissenschaften)