ÖAW Logo

Von Sternen, Monden und Planeten.

Hast du schon einmal in der Nacht den Himmel beobachtet? Dann hast du sicher viele ganz kleine und auch größere Sterne gesehen! Die Sternenkunde nennt man auch Astronomie. Sie erforscht die Bewegungen und Eigenschaften der Himmelskörper. Dazu gehören Planeten, Monde, Galaxien und auch Sterne, wie beispielsweise die Sonne. Noch mehr spannende Dinge erfährst du gleich hier!

Image

Können Sterne spannend sein? Check‘s mit Martin!

Image

Mit dem Comic ins Weltall: Das Geheimnis der Sternwarte

Julian hat seinen Hund verloren. Es wird schon dunkel, und die Sterne beginnen zu leuchten. Er sucht ihn in einem alten Gebäude, das eine Sternwarte ist. Dort findet Julian nicht nur seinen Hund Spock, sondern auch die Wissenschaftlerin Dr. Zitterbart. Sie zeigt ihm die faszinierende Welt der Sterne und erzählt über deren Erforscher. Komm mit auf eine spannende Zeitreise!

Image

Und wer steckt hinter dem Comic?

Comiczeichnerinnen und Comiczeichner und müssen sich eine Geschichte in Bildern vorstellen. Worüber Marian sonst so nachdenkt und was er gerne macht, erfährst du hier!

Image

Experiment: Siehst du die Sterne?

Warum kann man eigentlich die Sterne nur im Dunkeln sehen? Leuchten sie am Tag etwa nicht? Oder verschwinden sie vom Himmel? Lass uns dazu ein Experiment machen!

Image

Du brauchst:

  1. 1 DIN-A 4 Blatt Tonpapier
  2. 1 DIN-A 4 Kuvert
  3. 1 Locher
  4. 1 Taschenlampe 
Image
Loche das Tonpapier ungefähr 10- 12 Mal mit dem Locher. Das geht leichter, wenn du das Papier faltest. Schau, dass die Löcher gut verteilt sind.
Image
Stecke das Blatt in ein Kuvert und verschließe es.
Image
Leuchte nun in einem hellen Raum von hinten durch das Kuvert. Was siehst du?
Image
Jetzt gehe in einen dunklen Raum und mach dasselbe noch einmal. Kannst du den Unterschied sehen?

Warum ist das so?

Das Licht der Sonne ist am Tag heller als das Licht der Sterne. Außerdem sind die Sterne viel weiter weg von der Erde als die Sonne. Deshalb können wir die Sterne nur dann von der Erde aus erkennen, wenn der Himmel nachts besonders dunkel ist und der Mond nicht so hell scheint. In den großen Städten sieht man die Sterne schlecht, weil es viel zu viel Beleuchtung gibt. Am besten siehst du die Sterne auf einer Wiese weit weg von den Häusern.

Image

Wer fragt, weiß mehr!

Astronomie ist die Wissenschaft vom Weltall. Klingt wirklich spannend. Aber was genau erforscht man da? Beobachtet man ständig Sterne durch ein Fernrohr? „Nein“, schmunzelt Luca. „Meine Arbeit als Weltraumforscher sieht anders aus!“

Image

Name

Dr. Luca Fossati, Österreichische Akademie der Wissenschaften

Forschungsbereich

Astronomie
Image

Wolltest du schon als Kind Wissenschaftler werden?

Ja! Ich glaube, ich bin schon als Beobachter geboren worden. Mein Vater war Chemiker und hat mir immer alles genau erklärt. Eine Zeitlang habe ich mich vor allem für Dinosaurier interessiert. Aber als ich ein Fernrohr geschenkt bekam, wusste ich, was ich werden wollte: Astronom!

Image

Was machst du denn als Astronom genau
und wo arbeitest du?

Ich erforsche, wie die Natur im All funktioniert. Astronomen haben sehr vielfältige Aufgaben. Wir beobachten den Weltraum, sammeln die Daten und studieren, was sie uns sagen. Diese Daten werden dann für mathematische Modelle verwendet. Damit berechnen wir, wie bestimmte Dinge funktionieren. Und wir entwickeln auch sehr komplizierte Instrumente, die in der Forschung eingesetzt werden.

Image
Image

Was gefällt dir an deiner Arbeit besonders gut?

Zu verstehen, wie etwas funktioniert! Es fühlt sich ein bisschen an, wie ein großes Rätsel zu lösen. Aber dieses Glück dauert nicht lange. Denn es stellen sich immer wieder neue Fragen, auf die ich passende Antworten finden will.

Image

Wie sieht ein normaler Arbeitstag bei dir aus?

Sehr abwechslungsreich! Ich sammle beispielsweise Daten, schreibe Programme am Computer und unterrichte meine Studentinnen und Studenten. Ich muss aber auch meine Forschungsergebnisse präsentieren und veröffentlichen, damit andere Leute davon erfahren. Und ich kümmere mich darum, dass wir Geld für unsere Forschungsprojekte bekommen.

Wordrap

Du möchtest noch mehr über Luca erfahren? Klick auf die Fragen, um die Antworten zu lesen!

Image
Wenn ich nicht Wissenschaftler geworden wäre …

… wäre ich heute Archäologe.

Image
Als ich 7 Jahre alt war, habe ich...

… mit meinen Freunden auf dem Fahrrad die Umgebung erforscht.

Image
In meiner Freizeit mache ich...

… viel Sport und spiele Tischtennis. Ich arbeite aber auch sehr gerne im Garten.

Image
Mein größter Wunsch ist...
… gesund zu bleiben und so viel wie möglich von der Welt und dem Weltall zu verstehen.