• © IKT/Stefan Csáky

    Das IKT erforscht, wie sich Gesellschaften mit ihrer Vergangenheit auf lokaler, nationaler und globaler Ebene auseinandersetzen, wie kollektives Gedächtnis entsteht und wie durch Wissensproduktion Identitäten, Praktiken und Normen erzeugt werden. Besonders erforscht wird der Antisemitismus vor allem in seinen gegenwärtigen Ausprägungen.

    MEHR

Das IKT erforscht, wie sich Gesellschaften mit ihrer Vergangenheit auf lokaler, nationaler und globaler Ebene auseinandersetzen, wie kollektives Gedächtnis entsteht und wie durch Wissensproduktion Identitäten, Praktiken und Normen erzeugt werden. Besonders erforscht wird der Antisemitismus vor allem in seinen gegenwärtigen Ausprägungen.

MEHR


(Web-) Ausstellungen


Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Neuerscheinungen

Weitere Publikationen

Weitere Publikationen

Stefan Benedik, Zuzanna Dziuban, Ljiljana Radonić [eds.]

Displaying Violence

Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 34/1 (2023) | Special Issue

Dieter J. Hecht, Michaela Raggam-Blesch, Heidemarie Uhl (Hg.)

Letzte Orte

Die Wiener Sammellager und die Deportationen 1941/42

HÖLLER Hans (Hg.) | LEITGEB Christoph (Hg.) | RÖSSNER Michael (Hg.)

SPRACHKUNST

Beiträge zur Literaturwissenschaft, Jahrgang LIV/2023, 1. Halbband

Tim Corbett (Editor)

Journal of Austrian Studies 56/4 (Winter 2023)

Special Issue: Interdisciplinarity and Diversity in Austrian Studies