Institut für Iranistik / Institute of Iranian Studies Österreichische Akademie der Wissenschaften
spacer Startseite | Kontakt | Impressum | Übersicht spacer Deutsch | English | فارسی spacer
spacer

Das Institut

Mission Statement

Das Institut für Iranistik ist eine auf philologisch-historische und kulturwissenschaftliche Themen ausgerichtete Forschungseinrichtung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Es betreibt im europäischen Rahmen und mit internationaler Ausrichtung Forschungen zu iranisch geprägten Kulturen Asiens, zu iranisch-europäischen kulturellen Beziehungen und zur iranischen Sprachwissenschaft.Die zentralen Forschungsvorhaben des Instituts dienen der exemplarischen Erforschung von kulturellen Prozessen in iranisch geprägten Kulturen Asiens. Dem zeitlichen Rahmen von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart kommt besonderes Gewicht zu, aber frühere Perioden finden volle Berücksichtigung. Der in Frage kommende geographische Raum umfasst die heute offiziell persischsprachigen Länder Iran, Afghanistan und Tadschikistan und die historisch durch den Einfluss iranischer Sprachen und Kulturen geprägten Nachbarregionen des Kaukasus und Zentral- sowie Südasiens, ebenso wie iranische Diasporagemeinschaften in der ganzen Welt. Die Arbeit des Instituts ist kulturwissenschaftlich geprägt, methodisch vielfältig und für komparatistische Betrachtungen offen.

 

Hauptforschungsfelder

Die Hauptforschungsfelder des IfI sind Kulturwandel in iranisch geprägten Gesellschaften, österreichrelevante iranistische Forschung und Iranische Sprachwissenschaft und Onomastik, sowie der Aufbau und die Pflege eines zentraleuropäischen iranistischen Forschungsnetzwerkes CENIS und einer iranistischen Fachbibliothek. Der größere Teil des aktuellen Forschungsspektrums des Instituts für Iranistik folgt dem Forschungsschwerpunkt Kulturwandel in iranisch geprägten Gesellschaften. Dieser Schwerpunkt vereint folgende miteinander verknüpfte inhaltliche, methodische und theoretische Aspekte: (1) Regionale, transregionale und interkulturelle Dimensionen, (2) Modernitäten, (3) Literarische und visuelle Kulturen: Quellen und Techniken, (4) Archive und Kulturen der Dokumentation.

 

Nationale und internationale Positionierung des Instituts für Iranistik der ÖAW

Das Institut für Iranistik der ÖAW ist die einzige iranistische akademische Institution in Österreich. Europaweit ist es das einzige nicht-universitäre kulturwissenschaftliche Forschungsinstitut, das sich ausschließlich mit Iran und iranisch geprägten Gesellschaften beschäftigt. In Europa ist in Größe und Breite des disziplinären Spektrums vergleichbar nur die Einheit „Monde iranien et indien“ des CNRS in Paris.
Eine besondere Rolle nimmt das Institut für Iranistik auch im mitteleuropäischen Raum ein: über den anwendungsbezogenen Schwerpunkt "Central European Network of Iranian Studies" (CENIS) soll es weiter zu einem zentralen Punkt einer internationalen, vor allem aber auch einer zentraleuropäischen Forschungsvernetzung ausgebaut werden.
Die Fachbibliothek des Instituts für Iranistik mit inzwischen fast 20.000 Bänden ist in Österreich einzigartig und europaweit und international konkurrenzfähig.
 
» Schwerpunkte » Geschichte » Kooperationen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
© Institut für Iranistik ÖAW
Hollandstraße 11–13, 1020 Wien | T: 0043 1 51581 6500 | F: 0043 1 51581 6520 | iran.office@oeaw.ac.at
  zuletzt geändert am: 09.09.2014