Dienstag, 13. März 2018, 17:00

Über Österreichs Umgang mit Massenflucht

Ein neues Buch thematisiert historische Flüchtlingskrisen, deren Ursachen, Verläufe und Auswirkungen. Das Institut für Neuzeit und Zeitgeschichtsforschung der ÖAW lädt zur Präsentation ins Parlament / Palais Epstein.

Wie sind historische Flüchtlingskrisen in Österreich verlaufen? Welche Personengruppen haben während der letzten drei Jahrhunderte in Österreich Schutz gesucht, und wie hat die Politik reagiert? Unter welchen Bedingungen hat sich die internationale Flüchtlingshilfe professionalisiert? Zu Themen wie diesen fand an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften eine Tagung statt, deren Ergebnisse nun in Buchform vorliegen.

Das neue Buch „Aufnahmeland Österreich. Über den Umgang mit Massenflucht seit dem 18. Jahrhundert“ ist im Mandelbrot Verlag erschienen. Das Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der ÖAW lädt zur Präsentation ins Parlament / Palais Epstein. Anmeldung erforderlich.
Programm und Anmeldung