Freitag, 22. September 2017, 19:30

Seelenlust: Zwei Konzerte mit Werken von Johann Joseph Fux

Innige Marienverehrung und freudiges Gotteslob hat Johann Joseph Fux in zwei Solo-Motetten vertont. Das Ensemble Florilegivm Mvsicvm Vienna bringt sie, basierend auf einer wissenschaftlich-künstlerischen Kooperation mit ÖAW-Musikforscher/innen, wieder zum Klingen.

Der kaiserliche Hofkapellmeister Johann Joseph Fux gilt als der bedeutendste österreichische Barockkomponist. Sein umfangreiches Werk wird derzeit am Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen (IKM) der ÖAW ediert und ergänzt laufend die wissenschaftliche Basis für die aktuelle Musikpraxis.

Die Früchte der jüngsten wissenschaftlich-künstlerischen Zusammenarbeit zwischen IKM und dem Ensemble Florilegivm Mvsicvm Vienna unter der Leitung von Vladimir Prado sind im September in zwei Konzerten unter dem Motto „Seelenlust“ – am 20. September in Wien und am 22. September in Mödling – zu genießen. Die beiden zur Aufführung gelangenden Solo-Motetten „Ave Regina coelorum“ (K 208) und „Laetare turba“ (E 80) werden am Ende der Editionsarbeiten auch über das Portal www.fux-online.at open access zum Download bereitstehen.

Kartenreservierung (EUR 20.- / Studenten und Jugendliche: EUR 17.-) unter florilegivm(at)prado.or.at

Fux online