Montag, 09. Oktober 2017, 9:00

Landschaft | Nation | Region

Die Medialisierungen der Landschaft in Bild und Klang ab der Frühen Neuzeit sind Themen einer internationalen Tagung an der ÖAW.

„Landschaft“ ist eine wirkmächtige Metapher, die seit der Frühen Neuzeit vielfältig eingesetzt wurde. Eine internationale Tagung des Instituts für kunst- und musikhistorische Forschungen der ÖAW spürt diesen Aufladungen nach. Dabei interessiert die Teilnehmer/innen vorrangig die Arbeit am landschaftlichen Mythos mit künstlerischen Mitteln.

Zum Thema „Landschaft | Nation | Region“ erörtern sie, wie Bewusstsein eines Naturraumes geschaffen wird, und wie dieser zum regionalen oder nationalen Symbol gerät. Sie fragen nach den politischen Strategien oder bewussten Emotionen, die zur Lenkung von Wahrnehmung eingesetzt werden. Anhand von vergleichenden Beiträgen soll deutlich gemacht werden, dass Landschaft nicht nur über visuelle Medien – Malerei, Architektur oder Film – konstruiert wird, sondern auch über Musik.

Programm