Freitag, 10. Februar 2017, 18:00

Kontakte knüpfen beim Japanisch-österreichischen Neujahrsfest

Das Stefan-Meyer-Institut der ÖAW lädt zum diesjährigen Shinnenkai gemeinsam mit Vertreter/innen aus Wissenschaft und Diplomatie ein. Den Festvortrag hält die Medizinerin Kaoru Tsuchiya.

Zwischen Österreich und Japan gibt es zahlreiche kulturelle Bande. Das musikalische ist sicher das bekannteste davon, doch auch auf Ebene des Wissenschaftssystems gibt es einen lebendigen Austausch, beispielsweise in Form des Alumni-Clubs von Stipendiat/innen des japanischen FWF-Pendants, der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS). Eberhard Widmann, Direktor des Stefan-Meyer-Instituts für Subatomare Physik der ÖAW, ist Beauftragter für den österreichischen Zweig des JSPS-Clubs.

In dieser Funktion lädt Widmann gemeinsam mit der UNVJ (Association of Japanese members of the United Nations Organisations) zum Shinnenkai, dem japanischen Fest anlässlich des Jahreswechsels, ein. Wie üblich wird es in diesem Rahmen einen wissenschaftlichen Vortrag geben. Heuer spricht die Medizinerin der Meduni Wien, Kaoru Tsuchiya, zum Thema „Function of liver and liver diseases. What is good or bad for the liver?” (Vortrag auf Japanisch)

Wissenschaftler/innen mit Interesse an der Forschung in Japan oder Student/innen, die einen Japanaufenthalt planen, sind herzlich willkommen. Anmeldung erbeten bis 3. Februar 2017 bei Eberhard.Widmann(at)oeaw.ac.at.