Donnerstag, 30. November 2017, 18:30

Die Schwerkraft ganz neu denken

Erik Verlinde von der University of Amsterdam stellt in einer Public Lecture eine revolutionäre Betrachtungsweise der Schwerkraft vor.

Wie Newton und Einstein die Gravitation mathematisch beschreiben genügt zwar irdischen Ansprüchen, bei einer kosmologischen Betrachtungsweise bleiben allerdings wichtige Fragen unbeantwortet. In jüngster Zeit beginnen sich nun die Nebel rund um Raum-Zeit & Schwerkraft gemäß den Konzepten einer Quanteninformationstheorie zu lichten: Die Schwerkraft könnte – nicht wie lange vermutet eine fundamentale Kraft der Natur sein, als vielmehr – ein Phänomen der Thermodynamik der Quantenwelt.

Erik Verlinde von der University of Amsterdam ist anlässlich des „13th Vienna Central European Seminars on Particle Physics and Quantum Field Theory“ in Wien, das vom Institut für Hochenergiephysik der ÖAW mitveranstaltet wird. Im Rahmen dieses Seminars stellt er die faszinierenden neuen Ideen in einem öffentlichen Vortrag zum Thema „Gravity, Information and the Dark Side of the Cosmos“ vor.

Weitere Informationen