Mittwoch, 18. Oktober 2017, 13:30

Die Erde im Blick von Geophysik, Weltraumforschung und Astronomie

Das Internationale Geophysikalische Jahr 1957 war eine völkerverbindende Wissenschaftsinitiative, die den Geowissenschaften enorme Impulse zur Erforschung der Erde gebracht hat. Anlässlich des 60-Jahr-Jubliäums laden die ÖAW-Kommissionen für Astronomie und für Geowissenschaften zu einem Symposium.

Das Internationale Geophysikalische Jahr (IGJ) 1957 war eine Fortsetzung der beiden Internationalen Polarjahre 1882 und 1932. Am IGJ, das schließlich auf 18 Monate verlängert wurde, beteiligten sich Wissenschaftler aus 67 Nationen, die die weltweite Forschung auf allen Gebieten der Geophysik, wie zum Beispiel Sonnenforschung, Seismologie, Glaziologie, Geomagnetismus, Meteorologie, Ozeanografie, Ionosphäre, kosmische Strahlung, voranbringen wollten.

Die Erfolge dieses Jahres Revue passieren zu lassen und zu diskutieren, wo die neuen Herausforderungen der Geophysikalischen Forschung liegen, sind die Motivation für ein Symposium „60 Jahre Internationales Geophysikalisches Jahr“. Auf Einladung von ÖAW-Kommissionen für Astronomie und für Geowissenschaften werden internationale Expertinnen und Experten so unterschiedliche Themen wie Gletscher- und Eisschilde, das Schwerefeld und die Magnetosphäre der Erde und die vielfachen Beeinflussungen aus dem Sonnensystem diskutieren.

Anmeldung erbeten bis 13.10.2017 bei andrea.berger(at)oeaw.ac.at

Programm  Abstracts