Mo, 09.12.2019. 17:15

Aufstände gegen den fremden Pharao

Stefan Pfeiffer, Professor für Alte Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, präsentiert neue Forschungen über die Erhebungen gegen die herrschenden Ptolemäer an der Wende vom dritten zum zweiten Jahrhundert v. Chr. in Oberägypten.

Relief aus dem Tempel von Edfu © Public Domain
Relief aus dem Tempel von Edfu © Public Domain

Die Ptolemäer stellten die stabilste Nachfolgedynastie Alexanders des Großen. Zu bestimmten Zeiten offenbarten sich in ihrem Stammland Ägypten jedoch tiefe gesellschaftliche Spannungen. Diese mündeten zu Beginn des 3. Jahrhunderts v. Chr. in einen Aufstand und führten in Oberägypten zu einer ägyptischen Reichsgründung.

Stefan Pfeiffer, Professor für Alte Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, nimmt am Institut für Kulturgeschichte der Antike der ÖAW die Aufstandsbewegung neu in den Blick. Bei seinem Vortrag „Aufstände gegen den fremden Pharao: Die oberägyptische Erhebung gegen die Ptolemäer (3./2. Jh. v. Chr.)“ rückt er die Träger der Aufstände ins Zentrum und fragt nach den Deutungsmustern, die sie für ihre Erhebungen nutzen konnten. Abschließend wird Stefan Pfeiffer die Befriedungsstrategien des Königshauses analysieren, um herauszufinden, ob und wie sich die einmal delegitimierte Herrschaft der Ptolemäer neu „erfinden“ konnte.

Einladung

Informationen

 

Termin:
9. Dezember 2019, 17:15 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Kulturgeschichte der Antike
Hollandstraße 11–13, 1. Stock, Seminarraum
1020 Wien

Kontakt:
Dr. Jana Elisabeth Johr
T: +43 1 51581-3479
Institut für Kulturgeschichte der Antike der ÖAW