09.11.2015

Asymmetrische Beziehungen

Angesichts wachsender ökonomischer Ungleichheit fragt der Anthropologe Gavin Smith nach den öffentlichen und doch vielfach undurchschaubaren Beziehungen zwischen neuen Profiteuren und Verlierern.

Dow Jones street-level news ticker. Bild: ProducerMatthew, Wikimeida/CC
Dow Jones street-level news ticker. Bild: ProducerMatthew, Wikimedia/CC

Der Anthropologe Gavin Smith, emeritierter Professor der Universität Toronto, rückt  die sich daraus ergebenden, vielfach asymmetrischen Gesellschaftsbeziehungen ins Zentrum seiner wissenschaftlichen Arbeit. Er analysiert, wie sich diese auf das Alltagsleben der Betroffenen und in der Folge auf die Formen des politischen Ausdrucks auswirken.

Bei der diesjährigen Eric Wolf Lecture zum Thema „Elusive Relations: Distant, Intimate, and Hostile“  versucht er, die häufig verborgene Komplexität von Klassenbeziehungen, die sich entlang der "Wege der Macht" verbergen, offenzulegen.

Am Tag nach der Lecture stellt sich Gavin Smith einer Diskussion im Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK), Reichsratsstraße 17, 1010 Vienna, Austria. Zeit: 17:15 Uhr.

Einladung

 

Termin der Eric Wolf Lecture:
9. November 2015, 19:00 Uhr

Ort:
Universität Wien, Sky Lounge
Oskar-Morgensternplatz 1
1090 Wien

Diskussion:
10. November 2015, 17:15 Uhr

Ort: Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften

(IFK)
Reichsratsstraße 17
1010 Wien

Kontakt:
Mag. Sabine Bauer
Tel: +43 1 51581-6456
Institut für Sozialanthropologie - ISA - der ÖAW