Donnerstag, 02. Februar 2017, 17:30

Lieben-Preis-Verleihung: Komplexität im Fokus

Anlässlich der Verleihung des Ignaz L. Lieben-Preises an Illés Farkas findet an der ÖAW eine Podiumsdiskussion über das Universelle in komplexen Systemen statt.

Wie bewegen sich Schwärme von Vögeln, Fischen oder auch Massen von Fußgeher/innen? Mit neuen mathematischen Ansätzen gelingt es mehr und mehr, das komplexe Bewegungsverhalten großer Gruppen zu simulieren. Diesem Forschungsgebiet hat sich Illés Farkas, Experte für Statistische und Biologische Physik an der Eötvös Lorand Universität und der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, verschrieben. Nun wird er für seine herausragenden Arbeiten mit dem Ignaz L. Lieben-Preis der ÖAW geehrt.

Anlässlich der Preisverleihung findet an der ÖAW eine Podiumsdiskussion statt. Der Chemiker und ehemalige Präsident der ÖAW, Peter Schuster, diskutiert mit dem Preisträger Illés Farkas, Dirk Helbing, Computerwissenschaftler an der ETH Zürich und Klaus Mainzer, Philosoph und Wissenschaftstheoretiker.

Einladung