Do, 10.06.2021 18:30

„Wegwerfen ist eine Sünde“

Die Autorin Helene Belndorf beleuchtet auf Einladung der Gesellschaft der Freunde der ÖAW die Konsumgeschichte Österreichs im Spannungsfeld zwischen Überangebot und nachhaltiger Wirtschaft. Dabei spannt sie den Bogen von Mangelerfahrungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis zur gebremsten Kauflaune während der Pandemie. Die Veranstaltung im Billrothhaus wird via Livestream für ein größeres Publikum zugänglich gemacht.

© Wikimedia/CC/Mailtosap 2019
© Wikimedia/CC/Mailtosap 2019

Helene Belndorfer hat auf Basis lebensgeschichtlicher Erinnerungen zur österreichischen Konsumgeschichte ein Buch mit dem Titel „Wegwerfen ist eine Sünde“ verfasst. Die Gesellschaft der Freunde der ÖAW lädt zu einem Vortrag der Autorin ein, bei dem sie – ausgehend von ihrem Buch – den aktuellen Rahmenbedingungen der Konsumentwicklung nachspürt. Ihr Vortrag „Wegwerfen ist eine Sünde. Konsumgeschichte zwischen Wegwerfgesellschaft und nachhaltiger Wirtschaft“ findet in kleinem Rahmen im Billrothhaus der Gesellschaft der Ärzte in Wien statt und wird per Livestream übertragen. Hubert Christian Ehalt, Sozialhistoriker und Präsident der Gesellschaft der Freunde der ÖAW, moderiert die Veranstaltung.

Einladung

Anmeldung erbeten per Mail an andrea.traxler(at)oeaw.ac.at

ZUM Livestream aus dem Billrothhaus

Informationen

 

Termin:
10. Juni 2021, 18:30 Uhr

Ort:
Gesellschaft der Ärzte in Wien
Billrothhaus, Große Bibliothek
Frankgasse 8
1190 Wien

Livestream aus dem Billrothhaus

Kontakt:
Andrea Traxler
T: +43 1 51581-1510
Mobil: +43 664 8051511510
Gesellschaft der Freunde der ÖAW

 

MDMDFSS
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5