Do, 08.10. – 09.10.2020

Groteske und Comœdie

Die grotesken Zeichnungen des barocken Theateringenieurs L. O. Burnacini sind ab Herbst im Theatermuseum Wien zu sehen. Aus diesem Anlass widmet das Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der ÖAW seine Jahreskonferenz dem Thema der Groteske und ihrer Rezeption.

© Theatermuseum Wien
© Theatermuseum Wien

Lodovico Ottavio Burnacini (1636–1707) stand jahrzehntelang als Theateringenieur in kaiserlichen Diensten in Wien. Eine Sammlung seiner fantastischen Handzeichnungen ist von Oktober 2020 bis April 2021 im Theatermuseum Wien in der Ausstellung „Groteske Komödie“ zu sehen.  

Aus diesem Anlass stellt das Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der ÖAW (IKT) seine Jahreskonferenz unter das Motto „Grotesk! Ungeheuerliche Künste und ihre Wiederkehr“. In Kooperation mit dem Theatermuseum Wien und dem Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaften der Universität Wien lädt das IKT ein, sich mit dem Thema der Groteske und ihrer Rezeption auseinanderzusetzen. Die Jahreskonferenz im Museum wird parallel via Zoom übertragen

Informationen und Programm

Teilnahmebedingungen

Informationen

 

Termin:
8. bis 9. Oktober 2020

Ort:
Theatermuseum Wien
Lobkowitzplatz 2
1010 Wien

Anmeldung zur Teilnahme via Zoom

Kontakt:
Mag. Juliane Fink
T: +43 1 51581-3310
Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der ÖAW