Studium als Balanceakt : Lebensführung von erwerbstätigen First-in-Family Studierenden / / von Franziska Lessky.

Diese Open-Access-Publikation untersucht studienbezogene Erfahrungen von First-in-Family Studierenden in Österreich und zeigt auf, wie diese ihren studentischen Alltag bewältigen. Formen der Bewältigung und Kriterien des Studienerfolgs sind im Vergleich zu den Herausforderungen und Barrieren, mit de...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Superior document:Rekonstruktive Bildungsforschung, 41
VerfasserIn:
Place / Publishing House:Wiesbaden : : Springer Fachmedien Wiesbaden :, Imprint: Springer VS,, 2023.
Year of Publication:2023
Edition:1st ed. 2023.
Language:German
Series:Rekonstruktive Bildungsforschung, 41
Physical Description:1 online resource (XVII, 527 S. 12 Abb. in Farbe.)
Tags: Add Tag
No Tags, Be the first to tag this record!
Description
Summary:Diese Open-Access-Publikation untersucht studienbezogene Erfahrungen von First-in-Family Studierenden in Österreich und zeigt auf, wie diese ihren studentischen Alltag bewältigen. Formen der Bewältigung und Kriterien des Studienerfolgs sind im Vergleich zu den Herausforderungen und Barrieren, mit denen First-in-Family Studierende konfrontiert sein können, bisher kaum untersucht worden. Mit diesem Buch werden erstmals umfassend jene Lebensbereiche beleuchtet, in die Studierende außerhalb der Universität eingebettet sind und die eine maßgebliche Rolle in Bezug auf deren Studienerfolg spielen. Den theoretischen Rahmen bilden drei Ansätze: (1) die Relationale Theorie Pierre Bourdieus, (2) weiterführende strukturtheoretische Überlegungen sowie (3) das Konzept der Alltäglichen Lebensführung. Das Buch zeigt, wie First-in-Family Studierende ihr Studium wahrnehmen, mit welchen Spannungsdynamiken sie konfrontiert sind und wie sie diese bewältigen. Die Rekonstruktion studienbezogener Erfahrungen von First-in-Family Studierenden und deren Agency sowie Kapitalien stehen im Fokus der Analyse. Des Weiteren wird die Bedeutung einzelner Lebensbereiche in Bezug auf das Studium aufgezeigt und es werden strukturelle Besonderheiten universitärer Institutionen bzw. Studienrichtungen beleuchtet. Die Autorin Franziska Lessky forscht und lehrt am Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung an der Universität Innsbruck. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Bildungsungleichheiten und soziale Dimension in der Hochschulbildung sowie Prekariat und soziale Ungleichheiten in wissenschaftlichen Karrieren.
ISBN:3658403594
ISSN:2512-1405 ;
Access:Open Access
Hierarchical level:Monograph
Statement of Responsibility: von Franziska Lessky.