MAG.A DR.IN

PETRA CECH

Tel. (+43 1) 4277 – 29601

p.m.cech(at)gmx.at

BIOGRAPHIE


Linguistin, studierte nach Abschluss ihres Biologiestudiums Allgemeine Sprachwissenschaft und Germanistik an der Universität Wien und beschäftigt sich seit 1986 mit der Sprache der Roma. Sie lernte zunächst Romanes bei Fatma Heinschink (Wien / Izmir) und schloss ihr Studium mit der monografischen Bearbeitung der von dieser gesprochenen, bis dahin unkodifizierten Sprachvariante der türkischen Sepečides („Korbflechter“) ab. Der Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen Publikationen und Feldforschungen liegt auf Romani-Varietäten in Österreich und den Balkanländern, in Kooperation u.a. mit dem Romani Projekt Graz, der Universität Ljubljana, der Universität Bayreuth und der Romani Morpho-Syntax Database (RMS) an der Universität Manchester. Ihre Tätigkeit als freiberufliche Linguistin erfolgt seit 1991 auch als Auftragnehmerin des Phonogrammarchivs der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien und umfasst die wissenschaftliche Bearbeitung der dort archivierten Aufnahmen der Sammlung Heinschink in Zusammenarbeit mit Christiane Fennesz-Juhasz (PhA / ÖAW) und Mozes Heinschink; hierbei liegt ihr besonderer Fokus auf der linguistischen Aufarbeitung sowie der Dokumentation und Herausgabe der mündlich tradierten Erzählkultur der Roma (s. einschlägige zweisprachige Buchedition bei www.drava.at). Petra Cech ist Mitglied des Wiener Vereins Romano Centro und ehrenamtliche Rezensentin und Lektorin für die Zeitschrift Romano Centro.


LEBENSLAUF (engl. und Romanes)


LINGUISTISCHE PUBLIKATIONEN