MAG.A

LI HUANG

BA

Tel. (+43 1) 4277 – 29601
pha(at)oeaw.ac.at  |  li.huang(at)oeaw.ac.at

BIOGRAPHIE


Studium der Germanistik mit dem Schwerpunkt Deutsche Fachsprache an der Universität Tongji, Shanghai, VR China. Studium der Germanistik und Fächerkombination Englisch/Chinesisch/Sprachwissenschaft an der Universität Wien, Abschluss mit Mag. phil. Seit 2004 im Bereich Verwaltung des Phonogrammarchivs und seit 2009 auch wissenschaftlich für die RMB-Collection tätig.


FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE


Ethnomusikologie und musikhistorische Forschung

Publikationen

Publikationen

  • Huang, Li (2011) Zwei Kunqu-Libretti der Beifang Kunqu Juyuan:Dou E Yuan & Lankeshan. Deutsche Übersetzung: Li Huang., 1. Aufl.; Göttingen: Cuvillier.
  • Brandl, Rudolf; Huang, Li (2011) Feldforschung in China von Juli bis August 2009 und Gastspiel der Kunqu-Truppe aus Suzhou in Wien im Jänner 2010. Jahrbuch des Phonogrammarchivs der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 2, S. 258-271.

Vorträge

Vorträge

  • 14.11.2017 , Wien
    Li Huang,  : 
    Kunqu, eine chinesische OperntraditionKunqu, eine chinesische Operntradition (Einführung und Workshop)
    Kunqu, eine chinesische Operntradition
  • 22.05.2014
    Li Huang,  : 
    Vergleich der Chinesischen Opern mit den Europäischen Opern
    Workshop
  • 16.08.2012 , Linwu, Provinz Hunan
    Li Huang,  : 
    Nuo in Anhui
    Internationale Konferenz der Nuo-Kultur