09.02.2021

INTERNATIONAL FORUM ON AUDIO-VISUAL RESEARCH (JAHRBUCH DES PHONOGRAMMARCHIVS), BAND 10, ERSCHIENEN!

Mit dieser – pandemiebedingt etwas verzögerten – Mitteilung wollen wir auch darauf hinweisen, dass das nächste Jahrbuch erst 2022 erscheinen wird – womit die verspätete Ankündigung auch ihr Gutes hat, müssen Sie doch nun nicht mehr so lange auf Band 11 warten …

Am 25. und 26. April 2019 fand in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften das Symposium „Nicht ungehört verhallen – 120 Jahre Phonogrammarchiv“ statt. Das Jahrbuch 10 bietet nun schriftliche Fassungen eines Großteils der vielfältigen – und diesmal ausnahmslos deutschsprachigen – Beiträge (mit Abstracts auf Deutsch und Englisch). Nach einer Einführung durch die neue Archivleiterin (Kerstin Klenke), dem wissenschaftshistorischen Hauptvortrag von Sebastian Klotz sowie der künstlerischen Intervention (Hörstück von Katharina Tiwald) widmen sich Katrin Abromeit, Oliver Danner und Johannes Spitzbart technischen Themen (Restaurierung, Lichttonabtastung, digitale Langzeitbewahrung). Barbara Alge und Gebhard Fartacek beschäftigen sich mit Forschungsdatenmanagement und methodisch-methodologischen Herausforderungen in der Feldforschung, gefolgt von Beiträgen zur Sammlung Quellmalz (Thomas Nußbaumer) und zum Korpus „Österreichische Dialektaufnahmen im 20. Jahrhundert“ (Alexandra N. Lenz et al.). „Africa’s Collective Memory“ und Outreach-Strategien im postkolonialen Kontext stehen schließlich im Mittelpunkt der Ausführungen von Prince Kum’a Ndumbe III und August Schmidhofer. Am Ende findet sich wie immer der Tätigkeitsbericht des Phonogrammarchivs (für 2018).

Bestellen