07.01.2019

ÖAW-News auf allen Kanälen

Die Akademie teilt nun auch auf Facebook, Twitter, YouTube und Soundcloud spannende Neuigkeiten aus Forschung, Veranstaltungsangebot, Förderungen und vielem mehr aus der ÖAW.

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) baut ihre Präsenz in den Social Media aus: Zusätzlich zu den bestehenden Auftritten auf Twitter, YouTube und Soundcloud wird ab sofort auch Facebook intensiv mit Neuigkeiten aus der Akademie bespielt. So tritt die ÖAW noch unmittelbarer und direkter mit an der Wissenschaft Interessierten in Kontakt.  

Über Neuigkeiten und allgemeine Informationen aus den 28 Forschungsinstituten, zu den Mitgliedern und zu weiteren Aktivitäten der Akademie informiert natürlich auch weiterhin die ÖAW-Website. Regelmäßige Infos über bevorstehende Veranstaltungen, die aktuelle Forschung, Ausschreibungen und Stipendien liefert der ÖAW-Newsletter. Um auch mobil und im Alltag auf dem Laufenden zu bleiben, empfiehlt es sich, darüber hinaus auch einen Blick auf die multimedialen Kanäle der ÖAW zu werfen.

Bereits seit langem aktiv

Als neuesten Kanal bespielt die ÖAW nun auch Facebook. Neben den aktuellen News sind hier auch exklusive Inhalte zu finden, etwa eigens produzierte Videos mit Einblicken in die aktuelle Forschung. Mit Umfragen, Gewinnspielen, Kommentaren und Direktnachrichten gibt es dort zahlreiche Möglichkeiten zur Interaktion und ein vielfältiges Informationsangebot – gerade auch für jüngere Wissenschaftsfans.

Bereits seit 2009 ist die ÖAW auf Twitter präsent, wo sie insbesondere mit Wissenschaftsjournalist/innen und österreichischen wie auch internationalen Forscher/innen bestens vernetzt ist. Dank aktueller Informationen, einem Überblick über die mediale Berichterstattung sowie gezielte Hinweise auf spannende, vertiefende Informationen ist der Twitter-Account für viele Forschungs-Fans die erste Anlaufstelle.

Auch auf YouTube ist die ÖAW schon länger mit Erklär-Videos, Lectures und Diskussionen vertreten. Künftig wird der Fokus hier noch stärker auf kurzen Videos liegen, in denen Forscher/innen das Wesentliche über ihre aktuellen Forschungsarbeiten erklären.

Das gesprochene Wort steht wiederum auf Soundcloud im Vordergrund, wo unser Wissenschaftsblog MAKRO MIKRO Forscher/innen aus den verschiedensten Disziplinen zu Wort kommen lässt. Im jüngsten Beitrag geht es um das Scheitern in der Wissenschaft – ein Thema, über das man ruhig offener reden sollte, wie die Gesprächspartnerinnen meinen.

Die ÖAW freut sich auf Ihren Besuch! Ihr Feedback, auf den sozialen Kanälen oder an public.relations(at)oeaw.ac.at, ist höchst willkommen.