Was die Welt zusammenhält
Die Lange Nacht der Forschung an der ÖAW

4. April 2014, 17:00-23:00

Von Bosnien nach Mekka. Muslime unter österreichisch-ungarischer Herrschaft

Die Station bietet Einblick in die Pilgerfahrt nach Mekka, die ein zentrales Element im religiösen Leben der Muslime darstellt.

Die Station bietet Einblick in die Pilgerfahrt nach Mekka, die ein zentrales Element im religiösen Leben der Muslime darstellt. Wie haben Muslime in dem 1878 von Österreich-Ungarn okkupierten Bosnien-Herzegowina die Pilgerfahrt durchgeführt, welche Reiserouten haben sie gewählt und welche Verkehrsmittel verwendet? Welche religiösen Rituale haben sie in Mekka durchgeführt, was haben sie von dort als Geschenke zurück nach Bosnien mitgebracht? Und wie war der Blick der österreichisch-ungarischen Verwaltung auf die Pilgerfahrt, die vielfach nicht als spirituelle Erfahrung sowie als eine der „5 Säulen des Islam“, sondern als gesundheitspolitische Gefahr hinsichtlich der Einschleppung von Infektionskrankheiten angesehen wurde?

Standort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Erdgeschoß
1010 Wien