Was die Welt zusammenhält
Die Lange Nacht der Forschung an der ÖAW

4. April 2014, 17:00-23:00

Die Parther und ihre Münzen

Dieser Vortrag zeichnet ein spannendes Bild von Geschichte und Kultur der Parther, die einst gefürchtete Gegner der Römer waren. Ihr Reich erstreckte sich von Mesopotamien bis in den Osten des Iran. Die Parther prägten Münzen, die heute eine wichtige Quelle für die Geschichte und Kultur der Periode darstellen.

Die Arsakiden, die parthische Herrscherfamilie, waren eine der großen iranischen Herrscherynastien der Antike. Sie regierten vom dritten vorchristlichen bis in das dritte nachchristliche Jahrhundert, fast ein halbes Jahrtausend lang. In diesem Vortrag wird vor allem auf ihre Münzprägung eingegangen werden, die zur Zeit an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen breit angelegter internationaler Kooperationen zum ersten Mal überhaupt systematisch untersucht wird.

Vortrag: 18:20 Uhr

Standort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Erdgeschoß
1010 Wien