Symposium "Roman Croatia"

Alle Fotos: ÖAI-ÖAW/Judith Kreuzer

Die Veranstaltung zum römischen Kroatien wurde vom Direktor der Antikensammlung des Kunsthistorischen Museums Wien (KHM) Dr. Georg Plattner gemeinsam mit Dr. Christoph Hinker vom Österreichischen Archäologischen Institut (ÖAI) eröffnet. Herr Plattner berichtete über jene Funde aus archäologischen Ausgrabungen in Kroatien, die sich heute im KHM befinden.

Dr. Christoph Hinker (ÖAI) gab in seinem Vortrag einen Überblick darüber, welche Verbindungen zwischen dem ÖAI und archäologischen Stätten und Museen in Kroatien bereits seit dem Anfang des 20. Jhs. bestehen.

Frau Prof. Dr. Mirjana Sanader führte durch den Vortragsnachmittag.

Kroatische Archäologinnen und Archäologen berichteten in sechs Vorträgen über den aktuellen Stand der Forschung zur römischen Wirtschaft in Istrien, die Ausgrabungen in Tilurium, das römische Narona sowie den kroatischen Teil des südlichen Pannonien, römische Militärausstattung und über Produktion und Handel von Glas. 

Bis zu 80 Gäste nahmen an der Veranstaltung im Bassanosaal des KHM teil.

Wir danken allen Referentinnen und Referenten sehr herzlich!

Der Abendvortrag fand in den Räumlichkeiten der Botschaft der Republik Kroatien in Österreich am Rennweg 3 statt. Das Gebäude, das von Otto Wagner als Privathaus und Atelier errichtet wurde, ist seit 2014 Sitz der Botschaft. Botschafterin DDr. Vesna Cvjetković begrüßte die zahlreich erschienen Gäste.

Botschafter Dr. Johannes Peterlik, stellvertretender Leiter der Kulturpolitischen Sektion des österreichischen Außenministeriums, berichtete in seinen Begrüßungsworten vom erfolgreichen Kulturjahr Österreich - Kroatien 2017, das auf Initiative des BMEIA durchgeführt wurde.

Dr. Sabine Ladstätter, Direktorin des ÖAI, dankte der kroatischen Botschaft sowie dem österreichischen Außenministerium für die gute Zusammenarbeit und den kroatischen Kolleg/innen für Ihren Beitrag zum Symposium. 

Im Anschluss hielt Prof. Dr. Dr.h.c. Emilio Marin seinen Vortrag über die Bedeutung von Salona als frühes christliches Zentrum.

Sabine Ladstätter (ÖAI), Emilio Marin (Catholic Univ. of Croatia) und Botschafterin V. Cvetković (v.l.n.r.)

Bei einem Buffet mit kroatischen Spezialitäten klang der Abend in den schönen Räumlichkeiten der Botschaft aus.