Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:30

"Neolithische Fischerei in Hornstaad-Hörnle am Bodensee"

A. Galik (ÖAI)

Vortragsreihe "Bioarchäologie", Wien

Alfred Galik vom Department für Bioarchäologie am ÖAI spricht über die Bedeutung des Fischfangs in der neolithischen Hornstaad-Hörnle am Bodensee. Neben der Tierwirtschaft und der Jagd stellte der Fischfang eine wichtige Nahrungsquelle der jungsteinzeitlichen Bewohner dar. Dies zeigen auch die Funde, die bei den Ausgrabungen in der Pfahlbausiedlung entdeckt wurden.

Die mehr als 10.200 Fischknochen bislang bearbeiteten Fischknochen belegen nicht nur, welche Tiere am intensivsten befischt wurden, sondern geben auch Informationen darüber, wie die Ernährungsgewohnheiten der jungsteinzeitlichen Menschen aussahen.

Termin:

17. Oktober 2017, 18:30

Ort:

Institut für Ägyptologie
Franz Klein-Gasse 1, 1190 Wien
Hochparterre, Hörsaal 6