Montag, 15. Oktober 2018, 18:00

Institutsabend der Zweigstelle Kairo

Kairo

Veranstaltung:

Institutsabend der ÖAI-Zweigstelle Kairo

Termin:

15. Oktober 2018, 18:00

Ort:

ÖAI Kairo (6A, Ismail Mohammed Street, Apt. 62, Zamalek, Kairo)

Veranstalter:

ÖAW-ÖAI

 

Nach der Begrüßung durch den österreichischen Botschafter Georg Stillfried wird die Leiterin der Zweigstelle in Kairo, Irene Forstner-Müller, über die Projekte des ÖAI im heurigen Jahr in Ägypten berichten.

Im Anschluss folgt der Vortrag von Nadine Moeller (Univ. of Chicago) über »The ancient town of Edfu during the Old Kingdom: New discoveries of the 2016 and 2017 seasons«. Die Ausgrabungen des Oriental Institute der Universität Chicago, die von Nadine Möller und Gregory Marouard geleitet werden, konzentrierten sich in den letzten Jahren auf die Überreste jener Siedlung aus dem Alten Reich, die sich rund 20m westlich des später erbauten ptolemäischen Tempels des Horus von Edfu befindet. Die Ausgrabung brachte mehrere Bauphasen von Wohnstrukturen aus der zweiten Hälfte der 6. Dyn. zutage, die einen älteren administrativen Komplex aus massivem Ziegelmauerwerk aus der späten 5. Dyn. bedeckten. Die Strukturen waren an einer Stelle direkt auf den Sandablagerungen des Nils errichtet worden, die bis dahin noch unbebaut geblieben war. Die beachtliche Größe der Gebäude, ihre Architektur sowie die Fundzusammensetzung deuten auf eine offizielle Funktion hin und stellen einen neu gegründeten Bezirk der alten Stadt Behdet (Edfu) dar. Unter den Funden befanden sich 220 Tonsiegel, die neben dem Namen des Königs Djedkare-Isesi (späte 5. Dyn., ca. 2434 v.Chr.) offizielle Titel enthalten, in denen immer wieder die Bezeichnung sementiu erwähnt wird. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Spezialisten aus dem Bereich geologische Prospektion und Bergbau. Zudem wurden auch zahlreiche Stücke von Kupfererz als Beleg für metallurgische Aktivitäten sowie Muscheln aus dem Roten Meer und ein signifikanter Anteil an nubischer Keramik auf den Fußböden entdeckt. Damit lässt sich ein Zusammenhang mit den königlichen Expeditionen und den Bergbauaktivitäten in der Ostwüste herstellen.