4. IARPotHP-Konferenz eröffnet

»Manufacturers and Markets: the Contributions of Hellenistic Pottery to Economies Large and Small«

11. - 14. November, Athen

Am 11. November 2019 fand die Eröffnung der 4. IARPotHP-Konferenz »Manufacturers and Markets: the Contributions of Hellenistic Pottery to Economies Large and Small« in Athen statt. Das ÖAI veranstaltet die internationale Tagung gemeinsam mit dem Institute of Historical Research der National Hellenic Research Foundation (NHRF) und der International Association for Research on Pottery of the Hellenistic Period (IARPotHP).

Nach Grußworten der griechischen Kulturministerin, Dr. Lina Mendoni, eröffneten kurze Ansprachen von Dr. Maria Christina Chatziioannou, von PD Dr. Sabine Ladstätter, Dr. habil. Birgitta Eder und Prof. Dr. Ewdoksia Papuci-Władyka, der Vorsitzenden des Vereins »International Association for Research on Pottery of the Hellenistic Period« die Konferenz, die federführend für das ÖAI von Dr. Alice Waldner organisiert wird.