Archäologie am Österreichischen Historischen Institut in Rom

Mit 1. Oktober 2017 wird Dr. Alexander Sokolicek an das Österreichische Historische Institut in Rom entsandt. Mit der Entsendung ist die Fortführung seiner eigenen wissenschaftlichen Tätigkeiten verbunden, die sich mit der Archäologie Italiens und Roms sowie mit dem römischen Ephesos beschäftigen.

Damit wird einerseits die Tradition österreichischer archäologischer Forschung am Historischen Institut fortgesetzt, andererseits werden seine wissenschaftlichen Arbeiten auch dazu beitragen, österreichische und italienische Archäologie verstärkt miteinander zu verbinden und neue gemeinsame Projekte zu verwirklichen. Neben der wissenschaftlichen Tätigkeit wird Dr. Sokolicek auch die Organisation von Vorträgen und wissenschaftlichen Veranstaltungen am Historischen Institut in Rom unterstützen.