1538 Treffer:
Suchergebnisse 199 bis 297 von 1538
199. Schörner Hadwiga  
Dr. Hadwiga Schörner wissenschaftliche Mitarbeiterin Abteilung Altertumswissenschaften E hadwiga.schoerner(at)oeaw.ac.at T (+43 1) 51581-xxxx Arbeitsplatz: Hollandstraße 11+13/DG Aktuelle Projekte »Griechische Vasen aus Wiener Universitätssammlungen für CVA«  
200. Rembart Laura  
Mag. Dr. Laura Rembart T (+43 1) 51581-4123 E laura.rembart(at)oeaw.ac.at Biografie 2009 Abschluss des Diplomstudiums an der Universität Wien, Institut für Klassischen Archäologie. 2011 bis 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am ÖAI. Februar 2016 bis Januar 2017 Marietta Blau-Stipendium…  
201. Auinger Johanna  
Mag. Dr. Johanna Auinger wiisenschaftliche Mitarbeiterin Abteilung Altertumswissenschaften E johanna.auinger(at)oeaw.ac.at T (+43 1) 51581-xxxx Arbeitsplatz: Hollandstraße 11+13/DG Aktuelle Projekte »Sakraltopographie einer Klosterlandschaft: Das Thebanische Pauluskloster…  
202. Gavranović Mario  
Dr. Mario Gavranović Mario.Gavranovic@oeaw.ac.at +43 1 51581-6139 Kurzbiographie Studium der Prähistorischen Archäologie, Ethnologie und Osteuropäischen Geschichte an der Freien Universität in Berlin (1997–2004). 2004–2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Prähistorische…  
203. Madra River Delta Projekt  
Ziel des Projekts war die Publikation des prähistorischen Materials des Madra River Delta Projektes, das 1996–97 unter der Leitung von Kyriakos Lambrianides und Nigel Spencer stattfand. Die Originaldokumentation der frühbronzezeitlichen Fundorte Yeldeğirmentepe und Hüyücektepe wurde veröffentlicht…  
204. Röcklinger Maria  
Maria Röcklinger MA Maria.Roecklinger@oeaw.ac.at +43 1 51581-6125 Kurzbiographie Masterstudium der Ur- und Frühgeschichte an der Universität Wien. 2011–2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin des ERC-Projekts „Prehistoric Anatolia“ zunächst am Österreichischen Archäologischen Institut, Wien…  
205. InBetween: Reappraising Nubian Identity through Material Culture  
Ancient Nubia has long been divided into cultural ›boxes‹, but why? And what are the problems with those divisions? The ›InBetween‹ project challenged these old assumptions of cultural boundedness and encouraged more nuanced approaches to Nubian cultural diversity.  
206. Tell el-Dabʿa: Spätminoische Wandmalereien  
Projektleitung Manfred Bietak Constance von Rüden (Ruhr-Universität Bochum) Finanzierung Institute of Aegean Prehistory, Philadelphia (INSTAP) Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ProjektWebsite Die Rekonstruktion der Wandmalerei Szenen aus tausenden Putzfragmenten ist…  
207. Tell el-Dabʿa: Keramikdeponierung L81 – Dokumentation und Auswertung  
Projektleitung David Aston Laufzeit seit 2006 Die enorme Ansammlung von Keramik und einigen anderen Funden aus der späten 2. Zwischenzeit (ca. 1650–1550 v. Chr.) gibt Aufschluss über das Keramikrepertoire dieser Zeit. Einige Keramikformen wurden in diesem Fundkontext zum ersten Mal…  
208. Tell el-Dabʿa: Gebäude L in Areal H/VI (ʿEzbet Helmi)  
Projektleitung Bettina Bader Laufzeit seit 2010 Gebäude L liegt direkt östlich vom großen Palast G und wurde am Ende der Übergangsperiode von der Zweiten Zwischenzeit zum frühen Neuen Reich errichtet. Die Bearbeitung der Funde in ihrem archäologischen Kontext soll einerseits Klarheit über…  
209. Tell el-Dabʿa: Die Skarabäen, Siegel und Siegelabdrücke der Areale H/I bis H/VI in ʿEzbet Helmi  
Im Bereich der großen Palastanlagen des frühen Neuen Reichs bei Ezbet Helmi wurden zahlreiche Skarabäen, Siegel und Siegelabdrücke gefunden, darunter solche mit den Namen von Königen. Durch die Herkunft aus stratifizierten Kontexten ermöglicht diese Fundgruppe eine gute Übersicht zur Entwicklung…  
210. Tell el-Dabʿa: Archäologische Relikte von Tempelritualen im Sakralbezirk A/II und ihre kulturhistorische Zuordnung  
In Tell el-Dabʿa sind Schrift- und Bildquellen die große Ausnahme. Um daher Einblicke in ehemalige Kultpraktiken zu erlangen, können ausschließlich archäologische Relikte zu Rate gezogen werden. In dem großen Sakralbezirk in Areal A/II sind umfangreiche Ablagerungen erhalten, die in diesem Projekt…  
211. Assuan: Keramik des Mittleren Reiches  
Seit 2000 führt das Schweizerische Institut für ägyptische Bauforschung und Altertumskunde in Kooperation mit dem Ägyptischen Antikenministerium das Pionierprojekt »Stadtarchäologie in Assuan« durch. Die Arbeiten zeigten, dass Assuan bereits im Mittleren Reich ein wichtiger Fundplatz war. Die…  
212. Egypt in the Levant  
Dieses Projekt beschäftigt sich mit der Synchronisierung der relativen Chronologien bedeutender Fundplätze in der Levante mit jener von Tell el-Dabʿa basierend auf Keramik, Kleinfunden sowie den Ergebnissen naturwissenschaftlicher Analysen.  
213. Zentrum oder Peripherie? Der Friedhof von Turah in der kreativen Spannung der Staatsentstehung am Ende des 4. und Beginn des 3. Jahrtausends v. Chr. in Ägypten  
Im Rahmen einer Neuuntersuchung der Objekte aus dem 1910 ausgegrabenen Friedhof Turah, die sich weitgehend im Kunsthistorischen Museum in Wien und wenigen anderen Sammlungen in Mitteleuropa befinden, werden moderne Methoden und Fragestellungen angewendet, um dieses sehr wichtige Material besser in…  
214. Abydos: Das Grab des Königs Horus-Den  
Trotz vielfacher Plünderungen, Brand und antiken Restaurierungsmaßnahmen erlauben die vorhandenen Überreste im größten Grab der 1. Dynastie, das für König Den zu Beginn des 3. Jahrtausends v. Chr. angelegt wurde, noch immer umfassende Einblicke in die einst reichhaltige Ausstattung. Es gibt nur…  
215. CoPOWER: Government of Life and Death: The Rise of Coercive Power in European Late Prehistory  
Unter Anwendung hochmoderner archäologischer und bioarchäologischer Ansätze untersucht ›CoPOWER‹ den Übergang zur urbanen Gesellschaft und den Anstieg sozialer Kontrollmechanismen in Europa, ca. 2000–500 v. Chr.  
216. Forschungen zu den frühbronzezeitlichen Gräberfeldern von Franzhausen  
Die frühbronzezeitlichen Gräberfelder von Franzhausen I und II mit ihren über 2200 Bestattungen bieten die Datengrundlage dieser Forschungskooperation.  
217. Archäologie an der Donau: Pilotstudie Bisamberg  
Das Pilotprojekt Bisamberg hat das Ziel, Siedlungsspuren auf dem bekannten Wiener Hausberg durch geophysikalische Prospektion zu dokumentieren, frühere Grabungsschnitte zu lokalisieren und urgeschichtliche Funde den bekannten Fundstellen zuzuordnen.  
218. Burke Clare  
Dr. Clare Burke Clare.Burke@oeaw.ac.at +43 1 51581-6136 Short biography Clare is an archaeologist specialising in the examination of ceramic technology and consumption practices in prehistory with a particular focus on interdisciplinary and diachronic perspectives. In addition to her PhD…  
219. Verbrannte Menschenknochen als Schlüssel zur Bronzezeit: Zeitliche Abfolgen, geschlechterspezifische Mobilität und familiäre Beziehungen im spätbronzezeitlichen Österreich  
Ausgehend von Brandgräberfeldern in Österreich werden in diesem interdisziplinären Projekt rituelle Praktiken, geschlechterspezifische Mobilität und soziale Beziehungen in der Spätbronzezeit unter Anwendung neuester bioarchäologischer Methoden untersucht.  
220. Together in Life – Together in Death: Adults and Children in Bronze Age Graves  
This interdisciplinary project explores personal relations, gender and family structures at Bronze Age communities across the Austrian and Czech border (c. 1600–800 BC).  
221. Modelling the Neolithic: Origins of Lithic Technologies in the 7th Millennium BC Western Anatolia and Aegean  
Dieses Postdoc-Pilotprojekt hat das Ziel, die Ausbreitungswege des Neolithikums ab etwa 11.000 Jahren in Westanatolien und der Ägäis anhand von lithischen Daten nachzuzeichnen, wobei die Drucktechnik der Klingenherstellung als Marker dient. Das Projekt bezieht Radiokarbondaten mit ein und…  
222. Wechselwirkung prähistorischer Pyrotechniken in Handwerk und Gewerbe  
Das Projekt konzentriert sich auf die Erforschung von Interaktion im pyrotechnischen Handwerk auf dem Çukuriçi Höyük in Westanatolien, ein bislang singuläres und weitläufiges metallurgisches Zentrum des frühen 3. Jahrtausends v. Chr. Durch die Analyse von Objekten, die mit Metallwerkstätten und…  
223. Pülz Andreas  
Telefonnummer (+ 43 1) 51581 – 3463 E-Mail andreas.puelz@oeaw.ac.at Adresse Hollandstraße 11-13 1020 Wien Priv.-Doz. MMag. Dr. Andreas Pülz wissenschaftl. Direktor Telefon +43 1 51581–3463 E-Mail andreas.puelz@oeaw.ac.at Kurzbiografie Studium der Evangelischen Theologie sowie der…  
224. Characterisation and provenance studies of Lower Palaeolithic stone tools from Karain Cave  
This study is the first in depth raw material analysis ever conducted for a Lower Palaeolithic assemblage in Turkey. The goals were the characterisation and provenance studies of the lithic materials for chipped stone production in the assemblage of the Karain Cave. The results provided…  
225. Kammern-Grubgraben  
An der altbekannten jungpaläolithischen Fundstelle Kammern-Grubgraben werden seit 2015 erneut Forschungsgrabungen durchgeführt. Der Lagerplatz ist durch außergewöhnliche Steinnbefunde und Funde, darunter zahlreiche Schmuckobjekte, gekennzeichnet.  
226. Prehistoric Anatolia: From Sedentism to Protourban Societies in Western Anatolia  
Dieses Projekt konzentriert sich auf die ersten permanenten Siedlungen im Neolithikum und die Entwicklung zu proto-urbanen Zentren in der frühen Bronzezeit. Die Kombination beider Forschungsthemen ermöglicht ein breites Spektrum kultureller Modellierungen, basierend auf multidisziplinären,…  
227. Stratzing  
Die aurignacienzeitliche Fundstelle Stratzing/Krems-Rehberg ist für ihre Frauenfigurine ›Fanny‹ bekannt. Das Fundmaterial der mehrjährigen Grabungsarbeiten wird laufend aufgearbeitet und publiziert.  
228. Radiolaritabbau in Wien vor der Jungsteinzeit? Rohmaterial und technologische Analysen an einem ungewöhnlichen Artefaktinventar  
Seit 2017 werden in Wien die Silizitvorkommen und deren prähistorische Nutzung untersucht. Unter den bislang etwa 30 festgestellten Abbau- und Nutzungsstellen sticht das Inventar einer Fundstelle im Lainzer Tiergarten besonders hervor – sowohl artefaktmorphologisch/technologisch, als auch aufgrund…  
229. Ephesos – Archäologie und Geschichte einer Mikroregion  
Begründet durch eine lange Forschungstradition und eine Fülle an unterschiedlichen Quellen bietet das untere Kaystros-Tal mit der Metropole Ephesos hervorragende Voraussetzungen für eine tiefgreifende Analyse der materiellen Kultur einer Mikroregion und deren zeitliche und räumliche…  
230. Die Donau als europäischer Kulturraum  
Die Donau stellt einen der zentralen Kulturräume Europas dar, deren Bedeutung für die Menschheitsgeschichte unseres Kontinents mit der Rolle anderer großer Flusssysteme der Welt vergleichbar ist (Amazonas, Nil, Euphrat, Ganges etc.). Die Donau und ihre Zuflüsse bilden ein komplexes ökologisches…  
231. »Sheshonq (Shishak) in Palestine«  
Online-Konferenz  
232. Allgemein  
Das Österreichische Archäologische Institut verfügt über ein umfassendes Publikationsportfolio, das alle inhaltlichen Kernbereiche des Instituts abdeckt. Der Bereich Publikationswesen koordiniert Redaktion, Lektorat und Buchproduktion aller vom Institut herausgegebenen Zeitschriften und…  
233. BergbauLandschaftWien: Prähistorischer Hornsteinabbau in Wien und dessen unmittelbarer Umgebung  
Zur Versorgung mit lithischen Rohstoffen begann bereits sehr früh prähistorischer Bergbau, wie er für Wien bisher nur durch das neolithische „Hornsteinbergwerk“ auf der Antonshöhe in Mauer nachgewiesen war. Seit 2017 werden intensiv neue Forschungen in der St. Veiter Klippenzone durchgeführt –…  
234. Austrian Quaternary Sites – AQS: Datenbankprojekt der Quartärarchäologie  
Das Projekt befasst sich mit Aufbau, Pflege und Weiterentwicklung der Fundortdatenbank der Forschungsgruppe Quartärarchäologie. Durch Einspeisung der Daten von Geländearbeiten und Materialaufnahmen spielt die Datenbank auch eine zentrale Rolle bei der Auswertung der Inventare.  
235. Krems-Wachtberg  
Nach 10jähriger Feldforschungsarbeit an der gravettienzeitlichen Freilandfundstelle Krems-Wachtberg werden gewonnene Daten ausgewertet und laufend publiziert. Die Fundstelle besticht durch eine teilweise in situ erhaltene Fundschicht mit einer Säuglingsdoppelbestattung monozygotischer Zwillinge und…  
236. Ökonomische Strukturen  
Die Analyse ökonomischer Strukturen, die historische Abläufe vielfach in entscheidender Weise konditionieren, ist eine Kernaufgabe der Geschichtsforschung und der Archäologie. Die Studien müssen dabei fächerübergreifend sowohl auf der Grundlage der materiellen Hinterlassenschaft aus den…  
237. Wiedergut Karin  
Mag. Dr. Karin Wiedergut    Telefon +43 1 51581-3282 E-Mail karin.wiedergut@oeaw.ac.at Biographie 1985 geboren 2004-2010 Studium der Alten Geschichte und Altertumskunde an der Universität Wien ergänzende…  
238. Williams Daniela  
Dr. Daniela Williams (FWF)   Telefon +43-1-51581-3513 E-Mail daniela.williams@oeaw.ac.at Main areas of research History of numismatic scholarship, coin finds in Italy, Greek and Roman coinage. Additional research achivements invited lecturer at the conference…  
239. Sutkowska Olga  
Dr. des. Olga Sutkowska  Telefon +43-1-51581-3481 E-Mail olga.sutkowska@oeaw.ac.at Aktuelle Forschungsprojekte Ancient Music Beyond Hellenisation (AMBH) im Rahmen von „Advanced Grant“ des ERC (European Research Council) Vergangene Forschungsprojekte EMAP …  
240. Schindel Nikolaus  
Priv.-Doz. Mag. Dr. Nikolaus Schindel   Telefon +43-1-51581-3512 E-Mail nikolaus.schindel@oeaw.ac.at Forschungsschwerpunkte Spätantike und frühbyzantinische Numismatik vorislamische Numismatik (vor allem Sasaniden, Kushan und Kushano-Sasaniden) frühislamische Numismatik …  
241. Scheibelreiter-Gail Veronika  
Mag. Dr. Veronika Scheibelreiter-Gail T +43 1 51581-2474 E veronika.scheibelreiter@oeaw.ac.at Veronika Scheibelreiter-Gail auf academia.edu: https://oeaw.academia.edu/VeronikaScheibelreiter und researchgate:…  
242. Ruggendorfer Peter  
Priv.-Doz. Mag. Dr. phil. Peter Ruggendorfer   Telefon +43-1-51581-3472 E-Mail peter.ruggendorfer@oeaw.ac.at Aktuelle Forschungsprojekte Case a Giardino in Ostia – archaeological context and virtual archaeology (FWF P 31438) Bankett und Grab Publikationsprojekte …  
243. Kremer Gabrielle  
Mag. Dr. Gabrielle Kremer   Telefon +43-1-51581-3488 E-Mail gabrielle.kremer@oeaw.ac.at   Biographie 1959 geboren in Luxemburg (G.-D. de Luxembourg)   1978 – 1981 Studium der Provinzialrömischen…  
244. Kimmet Natasha  
Dr. Natasha Kimmet Wissenschaftliche Mitarbeiterin Abteilung Altertumswissenschaften | Department Classical Studies E-Mail natasha.kimmet@oeaw.ac.at 1020 Wien, Hollandstraße 11-13 Kurzbiografie Doktoratsstudium der Kunstgeschichte an der Universität Wien. 2015-2017 Curatorial…  
245. Hofmann Vera  
Mag. Dr. Vera HOFMANN Telefon +43-1-51581-3492 E-Mail vera.hofmann@oeaw.ac.at Biographie   Bisherige Ausbildung 2002–2009 Studium der Alten Geschichte und Altertumskunde, Klassischen Philologie und Romanistik an der…  
246. Gundacker Roman  
Mag. Dr. Roman Gundacker Roman.Gundacker@oeaw.ac.at +43 1 51581-6116 Biographie Studium der Ägyptologie und einer Fächerkombination mit den Schwerpunkten Indogermanistik, Klassische Philologie, Alte Geschichte und Semitistik an der Universität Wien. Sponsion zum Mag. phil. mit einer…  
247. Hagel Stefan  
Priv.-Doz. Mag. Dr. Stefan Hagel Telefon +43 1 51581-2341 E-Mail stefan.hagel@oeaw.ac.at Website Homepage with bibliography   Aktuelle Forschungsprojekte Antike Musik Ancient Music Beyond Hellenisation Classical Text Editor EMAP Digitising Aspects of Graphical…  
248. Gökpinar Yasemin  
Dr. Yasemin Gökpinar Telefon +43-1-51581-2342 E-Mail yasemin.goekpinar@oeaw.ac.at Biographie 2000-2007 Magisterstudium an der Ruhr-Universität (RUB) Bochum und an der Universität Alexandria (Ägypten) in arabischer Philologie, Islamwissenschaft und…  
249. Gianvittorio-Ungar Laura  
PhD Laura Gianvittorio-Ungar Wissenschaftliche Mitarbeiterin Abteilung Altertumswissenschaften | Department Classical Studies E-Mail laura.gianvittorio-ungar@oeaw.ac.at 1020 Wien, Hollandstraße 11-13 Kurzbiografie Studium der Klassischen Philologie (Chieti), Promotion mit einer…  
250. Eichner Ina  
Dr. Ina Eichner Telefon +43-1-51581-3487 E-Mail ina.eichner@oeaw.ac.at Biographie 1988 – 1995 Studium der Kunstgeschichte (Hauptfach), Christliche Archäologie und Klassische Archäologie an den Universitäten Marburg, Mainz und Heidelberg   …  
251. Aigner Petra  
Mag. MAS Petra Aigner Telefon +43 1 51581-1623 E-Mail petra.aigner@oeaw.ac.at Biographie 1984 – 1985 Studium der Rechtswissenschaften, Ergänzungsstudium Latein (Graz)   ab 1985 Studium der Klassischen Philologie,…  
252. Johr Jana  
Dr. Jana Johr T (+43 1) 51581-3479 E jana.johr@oeaw.ac.at   Biografie seit 01.01.2021 am Österreichischen Archäologischen Institut der ÖAW, Bibliothek und Archive 2015-2020: administrative Mitarbeiterin am ehem. Institut für Kulturgeschichte der Antike der Österreichischen Akademie…  
253. Bankett und Grab  
Projektleitung Peter Ruggendorfer Projektpartner Petra Amann (Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik, Universität Wien) Kooperationen Ellen Rehm (Institut für Altorientalistik und Vorderasiatische Archäologie, Universität Münster) Christian…  
254. Hülden Oliver  
PRIV.-DOZ. Mag. Dr. OLIVER HÜLDEN T (+43 1) 51581-4012 E oliver.huelden(at)oeaw.ac.at Biografie Studium der Klassischen Archäologie, Vor- und Frühgeschichte und Alten Geschichte an den Universitäten Tübingen und Bochum. 1998 Erwerb des Magister Artium an der Ruhr-Universität Bochum.…  
255. Open Access-Publikationen  
Adenstedt, Ingrid Reconstructing Pharaonic Architecture in Nubia. The Case Study of SAV1, Sai Island 2016 CAENL 3 Download Adler-Wölfl, Kristina Pannonische Glanztonware aus dem Auxiliarkastell von Carnuntum. Ausgrabungen der Jahre 1977–1988 2004 …  
256. Das Heiligtum des Jupiter Optimus Maximus auf dem Pfaffenberg / Carnuntum  
Werner JOBST

Der römische Limes in Österreich 41/3 (Wien 2021)
 
257. Siedlungsarchäologie im Carnuntiner Hinterland: Die Villa von Bruckneudorf  
Projektleitung Stefan Groh Kooperation Bundesdenkmalamt Laufzeit seit 2021 Finanzierung ÖAW-ÖAI Die Funktion der über 12,5 ha großen, in der Spätantike prächtig ausgestatteten Villenanlage von Bruckneudorf (Burgenland), die von 1931–2003 vom ÖAI ergraben worden ist, steht immer…  
258. ÖAI Fellows Lecture Series  
Diese Vortragsreihe an der Außenstelle Athen bietet den Stipendiat*innen des ATHEN-Stipendiums der ÖAW das Forum, ihre Forschungen im Rahmen eines Vortragsabends vor einem internationalen Publikum zu präsentieren und zu diskutieren. Sie kommuniziert österreichische Forschungen zu einer breiten…  
259. Forschungen zur Urbanistik norischer Städte: Flavia Solva  
Die archäologischen Forschungen zur römerzeitlichen ›Hauptstadt‹ der Steiermark, Flavia Solva, setzten um die Mitte des 19. Jahrhunderts ein. Mit dem neuen Projekt wird eine Synthese aller bislang aus Grabungen und geophysikalischen Prospektionen resultierenden Befunde und ausgewählter Funde…  
260. Bergbaugeräte Antonshöhe: Geräte des steinzeitlichen Bergbaus  
Im neolithischen Bergbau (und bei den initialen Verarbeitungsschritten des abgebauten Rohmaterials vor Ort) kamen Geräte unterschiedlichen Typs aus verschiedenen Materialien (Geweih, Hornstein und andere Gesteine,) zum Einsatz. Neben der typologischen Formansprache helfen Gebrauchsspurenanalysen,…  
261. Bronze Age Ceramics from Pheneos  
The analytical element of this project uses thin section petrography, scanning electron microscopy-energy dispersive spectroscopy and neutron activation analysis to investigate the raw materials and firing practices used to make Early to Late Bronze Age ceramics from the settlement of Achaia…  
262. Neolithic Pottery Technology at Çukuriçi Höyük  
This research is examining the forming, firing and surface finishes of Early and Late Neolithic ceramics from the site of Çukuriçi Höyük, Western Turkey to diachronically and spatially characterise the technological choices and behaviours of this early community.  
263. NEOTECH Ceramic Analysis  
The ceramic element of this project investigates the typology, raw materials and technology used to make Early-Middle Neolithic Starčevo pottery from the site of Svinjarička Čuka in Serbia.  
264. Filling in the Gaps: Ceramic Raw Materials at the Prehistoric Goldmine of Ada Tepe, Bulgaria  
This project investigates raw materials and technological practices used to make Late Bronze to Early Iron Age pottery from the Ada Tepe goldmine in Bulgaria. It examines provenance, specifically the degree to which pottery/technological knowledge was brought with the mining community, and…  
265. Untersuchungen zur Nominalkomposition des Ägyptischen  
Projektleitung Roman Gundacker Kooperationen Chicago Demotic Dictionary, Oriental Institute, Chicago Forschungsvorhaben Strukturen und Transformationen des Wortschatzes der ägyptischen Sprache: Text- und Wissenskultur im alten Ägypten, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften…  
266. GemeindeBergBau: Großflächiger Radiolaritabbau am Wiener Gemeindeberg in der Jungsteinzeit  
Der Gemeindeberg ist die am längsten bekannte prähistorische (Höhen-)Siedlung in Wien, hier fanden erste Grabungen bereits im 19. Jahrhundert statt. Zwischen den Zeilen klang zwar immer die Nutzung des dort anstehenden Radiolarits der St. Veiter Klippenzone durch, ein Bergbau war bisher aber nicht…  
267. Zamolyi Ferenc  
Dipl. Ing. Zamolyi Ferenc T (+43 1) 51581-3497 E ferenc.zamolyi@oeaw.ac.at  
268. Themenplattform Naturwissenschaften & Archäologie  
Kontakt Julia Budka (Sprecherin) Barbara Horejs (Stv. Sprecherin) Themenplattform Naturwissenschaften & Archäologie „Archaeology is what archaeologists do“ – mit dieser mittlerweile legendären Definition wollte David Clarke 1973 die Öffnung zu anderen Disziplinen fördern, die…  
269. Publication Lab  
Leitung Ulrike Schuh Team Ernst Czerny María Antonia Negrete Martínez Sophie Zimmermann Publication Lab Das OREA Publication Lab koordiniert Redaktion, Lektorat und Buchproduktion aller von OREA herausgegebenen Zeitschriften und Publikationsreihen. Des Weiteren…  
270. Paläste in Ägypten  
Projektleitung Manfred Bietak Projektmitarbeit Nicola Math Förderung FWF [Projekt P 25945] Paläste in Ägypten Die Funktion eines Palastes als Sitz eines gottgewollten Herrschers diktiert allgemeine Grundbedürfnisse für Repräsentation, Ritual, Ausstattung, Verwaltung und…  
271. Rohmateriallabor  
Leitung Michael Brandl Team Clare Burke (Keramikanalysen) Gabriela Ruß-Popa (Leder- und Felltechnologie) Oliver Schmitsberger Kooperationspartner Christoph Hauzenberger, Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Erdwissenschaften, Bereich Mineralogie und Petrologie Peter…  
272. Prehistoric Identities  
Prehistoric Identities Grundlagen prähistorischer Identitäten – Bausteine dessen, wie Menschen sich selbst und andere sahen – umfassen unter anderem Alter und Geschlecht, Abstammung und soziale Beziehungen, Ethnizität sowie Status und Religion. Viele dieser Aspekte sind untrennbar mit der…  
273. Levantine and Egyptian Histories  
Levantine and Egyptian Histories Over the last century, Near Eastern Studies, Biblical Archaeology, and Egyptology have developed individual approaches and specific traditions in addressing the historical questions and specific problems of the pre-classical period of the wider Near East. The…  
274. Blid Jesper  
Dr. Jesper Blid Telefon +46 73 631 9851 E-Mail jesper.blid@antiken.su.se Biographie Download Publikationen Download  
275. Newsletter  
OREA Newsletter Hiermit willige ich ein, dass das Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) meine persönlichen Kontaktdaten zum Zweck der Versendung von Veranstaltungsankündigungen und -informationen verarbeitet und speichert. Weitere Informationen zum Datenschutz und Ihren…  
276. Challenging Time(s)  
Projektleitung Roman Gundacker   Projektteam Annik Wüthrich Anna Charlotte Dietrich Johannes Jüngling Julian Posch Hermine Huber Funding ERC Starting Grant 2017 [Project No. 757951] Challenging Time(s) – A New Approach to Written Sources for Ancient Egyptian…  
277. Logo  
Das ÖAI-Logo ist grundsätzlich einfarbig und wird im Regelfall in Farbe auf weißem Hintergrund verwendet. Sollte ein farbiger Druck nicht möglich sein, wird das Logo in der einfarbig schwarzen Variante gesetzt. Auf dunklem oder dunkelfarbigem Hintergrund ist das Logo einfarbig weiß (negativ) zu…  
278. Kleidi-Samikon – Landschaftsarchäologische Untersuchungen  
Projektleitung Birgitta Eder Projektmitarbeit Mario Börner Viktor Jansa Kooperationspartner Erofili Kolia und Ephorie für Altertümer von Elis Andreas Vött, Geographisches Institut der Universität Mainz Förderung INSTAP Kleidi-Samikon – Landschaftsarchäologische…  
279. Außenstelle Krems  
OREA Forschungsgruppe Quartärarchäologie Außenstelle Krems Rechte Kremszeile 2E 3500 Krems/Donau +43 2732 81228 OREA Außenstelle Krems Im März 2015 fand die Übersiedlung der Forschungsstelle Quartärarchäologie in Krems von der Gozzoburg in der Altstadt in die Mitterau, Rechte Kremszeile 2E…  
280. Thür Gerhard  
em. o. Univ.-Prof. Dr. DDr.h.c. Gerhard Thür   Telefon +43-1-51581-3271 E-Mail gerhard.thuer@oeaw.ac.at Biographie 3.6.1941 geboren in Golling (Salzburg) 1959 Reifeprüfung am Akademischen Gymnasium Salzburg …  
281. Thür Hilke  
Univ.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. phil. Hilke Thür   Telefon +43-1-51581-3466 E-Mail hilke.thuer@oeaw.ac.at Biographie 1941 geboren in Frankfurt/Main 1961-67 Studium der Architektur und Diplom an der Technischen Hochschule München…  
282. Krinzinger Friedrich  
em. o. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Krinzinger, w.M.   Telefon +43-1-51581-3470 E-Mail friedrich.krinzinger@oeaw.ac.at Biographie 1940 geb. in Sipbachzell, Bezirk Wels. OÖ 1958 Matura am Humanistischen Gymnasium in…  
283. Harrauer Christine  
tit.Univ.Prof. Dr. Christine Harrauer   E-Mail christine.harrauer@univie.ac.at christine.harrauer@oeaw.ac.at Publikationen Download Forschungsschwerpunkte Mythos und Religionsgeschichte der Antike Tradition antiker philosophisch-mythologischer Weltsicht und Gottesvorstellungen in…  
284. Jobst Werner  
w.HR tit. ao. Univ.- Prof. Dr. phil.  Werner Jobst, k.M.   Telefon +43-1-51581-3465 E-Mail werner.jobst@oeaw.ac.at Biographie 1945 geb. in Kärnten  1963 – 1969 Studium der Klassischen Archäologie und der…  
285. Contributions to the Archaeology of Egypt, Nubia and the Levant (CAENL)  
Weblinks Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Contributions to the Archaeology of Egypt, Nubia and the Levant (CAENL) In der Reihe Contributions to the Archaeology of Egypt, Nubia and the Levant werden monographische Berichte und Untersuchungen zu Themen der…  
286. Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean (CChEM)  
Guidelines de / en Weblinks Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean (CChEM) Die Reihe Contributions to the Chronology of the Eastern Mediterranean wurde im Jahr 2000 von Manfred Bietak als…  
287. Kelten im Traisental  
Projektleitung Peter C. Ramsl Förderung FWF [Projekt P 23517] Kelten im Traisental In diesem Forschungsprojekt sollen die sozialen Unterschiede und die soziale Mobilität der Kelten untersucht werden, hier besonders zu Fragen von „keltischen Identitäten“. Dabei ist die Kombination…  
288. Die Konstruktion der ostalpinen Kupferhütte in der Bronzezeit  
Projektleitung Susanne Klemm Förderung FWF [Projekt P 21242] Die Konstruktion der ostalpinen Kupferhütte in der Bronzezeit In den gesamten Ostalpen wurden in der Bronzezeit Kupfererze (Kupferkies und Fahlerze) bergmännisch abgebaut und verhüttet. Ziel des Projektes ist, das bereits…  
289. DEEPDEAD ‒ Deploying the Dead  
Principal investigator Estella Weiss-Krejci Researchers Sebastian Becker (post doc) Kirsten Mandl (student assistant) Consortium partners Prof. Philip Schwyzer (PL), University of Exeter Dr. Naomi Howell, University of Exeter Erica Askew-Jones, University of Exeter Prof. Andrew…  
290. Mikrotaphonomie und Interpretation von wiedergeöffneten Gräbern  
Projektleitung  Edeltraud Aspöck Kooperationspartner Grave Reopening Research (GRR) Group Bundesdenkmalamt, Abteilung für Archäologie Naturhistorisches Museum Wien, Anthropologische Abteilung Medizinische Universität Wien, Zentrum für Gerichtsmeidzin, Fachbereich Forensische…  
291. Across ancient borders and cultures  
Projektleitung Julia Budka Förderung FWF Start Preis 2012 [Projekt Y615] Weblinks Projekt-Website Across ancient borders and cultures Im Spannungsfeld antiker Grenzen und Kulturen Gegenstand des Projekts sind Siedlungsstrukturen in Ägypten und Nubien (heutiger Nordsudan)…  
292. Untersuchungen zur Nominalkomposition des Ägyptischen  
Projektleitung Roman Gundacker Untersuchungen zur Nominalkomposition des Ägyptischen Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der ägyptischen Sprache ist zunächst genötigt, auf die besonderen Eigenschaften der Hieroglyphenschrift Rücksicht zu nehmen. Von besonderer Bedeutung ist hierbei…  
293. Plattform Forschungsgeschichte  
TEAM OREA und Kooperationspartner Eva Alram Ernst Czerny Felix Höflmayer Claus Jurman Brigitta Mader Katharina Rebay-Salisbury Jörg Weilhartner Michaela Zavadil Plattform Forschungsgeschichte Der Forschungsgeschichte wurde in den Geisteswissenschaften – im Gegensatz zu den…  
294. Die Transformation der mykenischen Welt  
Projektleitung Birgitta Eder Die Transformation der mykenischen Welt Nach dem Zusammenbruch des mykenischen Palastsystems um 1200 v. Chr. führten veränderte politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen zur Herausbildung neuer gesellschaftlicher Strukturen in der Ägäis, welche die…  
295. Die Logogramme der Linear B-Schrift  
Projektleitung Jörg Weilhartner Die Logogramme der Linear B-Schrift Mit der Linear B-Schrift, der ältesten sicher entzifferten Schrift Europas, wird ein früher, altertümlicher Dialekt des Griechischen festgehalten. Diese Schrift bildet ein wesentliches Instrument der zentralen…  
296. Kakovatos und Triphylien im 2. Jahrtausend v. Chr.  
Projektleitung Birgitta Eder Projektmitarbeit Christine de Vreé Jasmin Huber Georgia Kordatzaki Kooperationspartner Ephorie für Altertümer von Elis Nationalmuseum Athen, Prähistorische Abteilung Fitch Laboratory of the British School at Athens DAI Athen Curt-Engelhorn-Zentrum…  
297. Importieren, Imitieren, Inkorporieren. Der mykenische Einfluss auf Kreta während der mykenischen Palastzeit  
Projektleitung Katrin Bernhardt Buchprojekt „Importieren, Imitieren, Inkorporieren. Der mykenische Einfluss auf Kreta während der mykenischen Palastzeit“ Das von 2010–2013 durchgeführte Forschungsprojekt beschäftigt sich mit dem festländischen Einfluss auf Kreta in der mykenischen Palastzeit…  
Suchergebnisse 199 bis 297 von 1538