AG »Archäozoologie«

Sowohl die Ausgrabungen des ÖAI im Mittelmeerraum als auch zentraleuropäische Fundstellen bilden den archäozoologischen Forschungsschwerpunkt, in dem die Nahrungsversorgung von Menschen, die Viehwirtschaft und Jagd wie auch umwelthistorische und ökonomische Vorgänge anhand faunistischer Veränderungen methodisch diachron analysiert werden.

Esskultur, Kulinarik und die Geschichte der Lebensmittelherstellung sind essenzielle Themen in der Erforschung der kulturellen Entwicklung der Menschheit. Neben osteoarchäologischen Untersuchungsmethoden erbringen Analysen stabiler Isotope Aufschlüsse über Uniformität oder Heterogenität von Haustiergruppen und helfen zwischen lokaler Haltung vor Ort und organisierter Haltung der Haustiere in Form von pastoralistischer Wirtschaft bis hin zur Transhumanz zu unterscheiden. Ein weiterer Fokus liegt auf der Erforschung der Geschichte der Fischerei, auch hier mit Schwerpunkten im Mittelmeer- und im zentraleuropäischen Raum.

 

Leitung: Alfred Galik