MAG. DR.

Walter Gauß

T (+30 210) 82 13 708­-108

M (+30 693) 78 51 285

E walter.gauss(at)oeai.at

Biografie


Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Altertumswissenschaften an der Universität Salzburg. Von 1997 bis 2000 am DAI Abteilung Athen als wissenschaftliche Hilfskraft in der Redaktion, 2000 bis 2003 Forschungsassistent im SFB-Projekt »SCIEM 2000«. Seit 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter am ÖAI mit Dienstzuweisung an die Zweigstellte in Athen; seit 2011 Grabungsleiter der Ausgrabungen in Aigeira (GR).

Detaillierte Biografie

Detaillierte Biografie

BERUFLICHER WERDEGANG

seit 2003

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ÖAI, Zweigstelle Athen

2000–2003

Forschungsassistent im SFB-Projekt »SCIEM 2000«

1997–2000

Wissenschaftliche Hilfskraft am DAI Athen

  

AUSBILDUNG/AKADEMISCHE LAUFBAHN

1989–2000

Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Altertumskunde an der Universität Salzburg

2000

Promotion an der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg, Dissertation »Griechische Apsidenbauten«

1993

Abschluss des Diplomstudiums an der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg, Magisterarbeit »Untersuchungen zur Athener Akropolis in spätmykenischer und ›submykenischer‹ Zeit«

  

GUTACHTERTÄTIGKEIT

▪ Hesperia. Journal of the American School of Classical Studies at Athens

▪ Athener Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts

▪ Opuscula. Annual of the Swedish Institutes at Athens and Rome

▪ Netherlands Organization for Scientific Research (NWO, the Dutch research council)

  

WICHTIGSTE KOOPERATIONSPARTNER (Auswahl der letzten 5 Jahre)

▪ Florian Ruppenstein (Institut für Archäologische Wissenschaften, Universität Salzburg)

▪ Joachim Heiden (DAI Athen)

▪ Wolfgang Rabbel (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Institut für Geowissenschaften)

▪ Florens Felten (Universität Salzburg, Institut für Klassische und Frühägäische Archäologie)

▪ Wolfgang Wohlmayr (Universität Salzburg, Institut für Klassische und Frühägäische Archäologie)

 

LEHRE

2015–2016

Lehrgrabung Aigeira (Universität Freiburg)

2014

Lehrgrabung Aigeira (Universität Erlangen)

2012

Lehrgrabung Aigeira (Universität Wien)

Forschungsbereiche


  • Ägäische Bronzezeit
  • Keramikforschung mit Schwerpunkt Stratigrafie, Chronologie und Herkunftsfragen
  • Siedlungsarchäologie, Urbanistik

Aktuelle Projekte


Publikationen

Herausgeberschaften

Herausgeberschaften

Monografien

Monografien

Beiträge in Zeitschriften, Reihen und Sammelbänden

Beiträge in Zeitschriften, Reihen und Sammelbänden

Rezensionen

Rezensionen

Internetpublikationen

Internetpublikationen

Vorträge

Vorträge

Auswahl der letzten 5 Jahre

16. 10. 2018

Princely Graves between the Caucasus and Atlantic, 3500–2500 BCE - An Aegean View.  International Conference Princely graves between Caucasus and Atlantic, 3500 – 2500 BCE. Podgorica (Montenegro) 15 – 19 October 2018.

5. 2. 2018

Aigeira: The Development of a Prehistoric Centre in Eastern Achaia, Mycenaean Seminar at Athens.

8. 10. 2016

Kolonna on Aegina. The development of a fortified late Middle Bronze and early Late Bronze Age settlement (»[Social] place and space in early Mycenaean Greece«. Conference organized by OREA in cooperation with the Austrian Archaeological Institute, 5.–8. 10. 2016, Athen)

23. 5. 2016

New research in the Aigeira. The development of an Achaian settlement from Neolithic to Roman Imperial times (Uppsala University, Department of Archaeology and Ancient History)

19. 2. 2016

Materializing Change at Aigeira: An Historical and Archaeological Interface, (4th to 1st Centuries B.C.E.) (Spring Langford Conference »Inscribed in Clay. Rethinking the link between pottery and history«, 19.–20. 2. 2016, Florida State University, Tallahasse)