PRIV.-DOZ. MAG. DR.

MARTIN STESKAL

T (+43 1) 4277-271 51

E martin.steskal(at)oeai.at

Biografie


Studium der Klassischen Archäologie und Alten Geschichte an der Universität Wien. Seit 1999 jährliche Teilnahme an den Ausgrabungen in Ephesos. Seit 2001 wissenschaftlicher Angestellter am ÖAI Wien und Leitung mehrerer Drittmittelprojekte. 2012 Habilitation an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien (venia docendi für Klassische Archäologie). Seit 2015 stellvertretender Leiter der Grabung Ephesos.

Leitung der AG »Siedlungsarchäologie und Urbanistik«.

Detaillierte Biografie

Detaillierte Biografie

BERUFLICHER WERDEGANG

seit 2019

Kooperationsprojekt mit dem L'Institut National du Patrimoine de Tunisie (INP) zum antiken Abthugnos/Tunesien

seit 2017

Leiter der AG »Siedlungsarchäologie und Urbanistik« am ÖAI

seit 2017

Kooperationsprojekt »Trogir Through Time« mit dem Museum Trogir und dem Archäologischen Institut in Zagreb zur Erforschung des antiken Tragurion/Tragurium (Kroatien)

2017

Verleihung des Amtstitels »Oberrat«

seit 2015

Stellvertretender Leiter der Grabung Ephesos

2014–2016

Leitung des Forschungsschwerpunkts »Antike Sepulkrallandschaften«

2012

Leitung der Grabungen in Hamam 4 von Selçuk

2011

Absolvierung der Dienstprüfung

seit 2010

Unbefristeter wissenschaftlicher Angestellter am ÖAI

2010–2016

IT-Referent am ÖAI

2010–2012

Leitung der Grabung Nag el-Tawil (Oberägypten)

2010–2014

Leitung des Forschungsprojekts »Die Hafennekropole in Ephesos« (FWF-Projekt P22083-G19)

2008–2011

Kooperationsprojekt mit der Universität Istanbul (N. Karul) zur Erforschung des byzantinischen Aktopraklık/Bursa

2007–2009

Leitung des Forschungsprojekts »Das Prytaneion von Ephesos« (FWF-Projekt P19257-G02)

seit 2006

Lektorat an der Universität Wien

2003–2008

Referent für die Bilddatenbank des ÖAI

2002. 2005. 2007

Örtliche Leitung mehrerer Notgrabungen in Ephesos (Damianosstoa, Hafennekropole, Oberstadt)

2001. 2002

Örtliche Leitung der Grabungen am Theater von Velia

2001–2010

Zeitlich befristeter wissenschaftlicher Angestellter am ÖAI Wien

2000–2006

Leitung der archäologischen Erforschung des Vediusgymnasiums in Ephesos (Forschungsauftrag des BMWF, ehem. BMBWK)

seit 1999

Jährliche Teilnahme an den Ausgrabungen in Ephesos

1999. 2003. 2004. 2008

Mehrmonatiger Studienaufenthalt in Athen

1994–2000

Mitarbeit an zahlreichen Ausgrabungen im In- und Ausland (Carnuntum, Enns, Wien, Kremsmünster, Mautern, Velia, Ephesos)

  

AUSBILDUNG/AKADEMISCHE LAUFBAHN

2012

Habilitation an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien (venia docendi für Klassische Archäologie). Titel »Baustruktur, Funktion und Zeit − Ephesische Monumentalbauten von der Kaiserzeit bis in die Spätantike als Träger öffentlicher und privater Selbstdefinition«

2000

Promotion zum Dr. phil. an der Universität Wien. Dissertation »Chronologische Relevanz und Irrelevanz des ›Perserschuttes‹ von der Athener Akropolis. Verbindlichkeit eines Fixpunktes an der Schwelle zwischen Archaik und Klassik«

1997–2000

Doktoratstudium der Klassischen Archäologie an der Universität Wien

1997

Sponsion zum Mag. phil. an der Universität Wien. Diplomarbeit »Städtegründungsmythen von Kleinasien und ihre Ikonographie am Beispiel von Ephesos«

1993–1997

Studium der Klassischen Archäologie und Alten Geschichte an der Universität Wien

  

GUTACHTERTÄTIGKEIT

▪ Jahreshefte des Österreichischen Archäologischen Institutes

▪ Edition Topoi

▪ Anthropologie – International Journal of Human Diversity and Evolution

▪ Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Römische Abteilung

▪ Contributions of the Institute of Archaeology in Zagreb

▪ Journal of Roman Archaeology

▪ Byzantinische Zeitschrift

▪ FWO. Research Foundation – Flanders (Fonds Wetenschappelijk Onderzoek – Vlaanderen)

▪ VEGA. The scientific grant agency of the Ministry of Education of the Slovak Republic and of the Slovak Academy of Sciences

▪ RCAC. Koç University. Research Center for Anatolian Civilizations

▪ GAČR. Czech Science Foundation

 

MITGLIEDSCHAFT IN WISSENSCHAFTLICHEN EINRICHTUNGEN, BEIRÄTEN UND KOMMITEES

▪ Board member »Ludwig Boltzmann Institut für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie (LBI ArchPro)« (bis 31. 3. 2017)

▪ Lenkungsgruppe des ÖAI (bis 31. 12. 2015)

 

WICHTIGSTE AKTUELLE PROJEKTE

seit 2019

Abthugnos

seit 2017

Trogir Through Time

seit 2015

Ernährung im antiken Ephesos

seit 2011

Herkunft und Migration – Isotopen- und DNA-Analysen zur ephesischen Bevölkerung

seit 2008

Nekropolenforschung in Ephesos

  

WICHTIGSTE KOOPERATIONSPARTNER (DER LETZTEN 5 JAHRE)

▪ ZAMG

▪ Hans Taeuber (Universität Wien, Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik)

▪ Helmut Brückner (Universität Köln, Geographisches Institut, Arbeitsgruppe Geoarchäologie)

▪ Kristina Scheelen und Jan Nováček (℅ Universität Göttingen und Thüringisches Landesamt für Archäologische Denkmalpflege in Weimar)

▪ Michael P. Richards (Simon Fraser University, Department of Archaeology)

▪ Johannes Krause (Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte Jena)

▪ Ron Pinhasi (Department of Evolutionary Anthropology, University of Vienna)

▪ Muzej grada Trogira/Museum Trogir

▪ Institut za Arheologiju/Institut für Archäologie Zagreb

▪ L'Institut National du Patrimoine de Tunisie (INP)

 

LEHRE

2016/2017

Sport bei den Römern. Athleten, Publikum und Sponsoren (Proseminar, Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien)

2014/2015

Sterben bei den Römern. Kontext und Interpretation sepulkraler Befunde (Seminar, Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien)

2012/2013

Technik- und Kulturgeschichte der antiken Thermen und Wasserwirtschaft in der römischen Welt (Vorlesung, Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien)

2006/2007

Badewesen und Bäderarchitektur in der griechisch-römischen Welt (Vorlesung, Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien)

2006

Ephesos (Praktikum, Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien, mit F. Krinziger)

 

Ephesos (Seminar, Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien, mit F. Krinzinger)

1999

Tutorium am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien

1998

Tutorium am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien

  

BETREUUNG AKADEMISCHER ARBEITEN

abgeschlossen

A. Kirchknopf, Aqua pro vita. Die Wasserversorgung nordafrikanischer Provinzen von der Quelle bis zur Stadt (Masterarbeit Universität Wien 2015).

 

M. Geosits (Bachelorarbeit Universität Wien 2015).

 

N. I. Kirchengast (Bachelorarbeit Universität Wien 2015).

 

A.-M. Tojčić (Bachelorarbeit Universität Wien 2015).

 

S. Ziehaus (Bachelorarbeit Universität Wien 2015).

aktuell

P. Mayrhofer, Badekultur im Vergleich am Beispiel Ephesus/Selçuk (Dissertation Technische Universität Wien).

 

S. Wanek, Untersuchungen zur Entwicklung des astronomischen Wissens in der römischen Kaiserzeit anhand archäologischer Quellen mit besonderem Augenmerk auf die Einflussfaktoren der größten Expansion des Imperium Romanum auf den Wissenstransfer und auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Astronomie (Dissertation Universität Wien).

 

M. Wong, Stable Isotope Analysis of Samples from Ephesus (Dissertation Simon Fraser University, Burnaby/Canada).

 

S. Ziehaus, Die sepulkrale Kunst der Provinz Lykien und die Imperienbildung des Römischen Reichs (Masterarbeit Universität Wien)

  

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT UND WISSENSCHAFTSKOMMUNIKATION

2010

Konzipierung und Gestaltung des Relaunches der Website des ÖAI (mit B. Beck-Brandt)

2016/2017

Konzipierung und Gestaltung des Relaunches der Website des ÖAI (mit A. Pircher, B. Beck-Brandt, I. Benda-Weber)

2005/2006

Mitarbeit bei der Koordinierung und Gestaltung neuer Schautafeln für das Grabungsgelände in Ephesos (mit B. Beck-Brandt, S. Ladstätter)

2010

Mitarbeit an der Gestaltung des Kurzfilms »Das iustinianische Ephesos« für die Ausstellung »Byzanz: Pracht und Alltag«, Bonn 26.02.–13.06.2010

laufend

Interviews und Beiträge zu aktuellen Projekten in Print- und AV-Medien

 

Führungen im Grabungsgelände von Ephesos

Forschungsbereiche


  • Tod in der Antike
  • Migration und Herkunft
  • Subsistenzstrategien
  • Siedlungsarchäologie und Urbanistik
  • Griechische und römische Badekultur
  • Antike Regierungs- und Verwaltungsbauten
  • Der römische Osten
  • Hellenistisch-römisches Kroatien

Publikationen

Publikationen

MONOGRAFIEN

 

2010

Das Prytaneion in Ephesos, FiE 9, 4 (Wien 2010).

2008

Das Vediusgymnasium in Ephesos. Archäologie und Baubefund, FiE 14, 1 (Wien 2008) (mit M. La Torre).

2008

Archäologische Forschungen zur Siedlungsgeschichte von Ephesos in geometrischer, archaischer und klassischer Zeit. Grabungsbefunde und Keramikfunde aus dem Bereich von Koressos, ErghÖJh 9 (Wien 2008) (mit M. Kerschner, I. Kowalleck).

2004

Der Zerstörungsbefund 480/79 der Athener Akropolis. Eine Fallstudie zum etablierten Chronologiegerüst, Antiquitates. Archäologische Forschungsergebnisse 30 (Hamburg 2004).

 

MITARBEIT AN MONOGRAFIEN

2012

S. Ladstätter – unter Mitarbeit von B. Beck-Brandt, M. Steskal, N. Zimmermann, Das Hanghaus 2 in Ephesos. Ein archäologischer Führer (Istanbul 2012). Auch erschienen als S. Ladstätter – B. Beck-Brandt, M. Steskal, N. Zimmermann, F. Öztürk’ün katkılarıyla, Ephesos. Yamaç Ev 2. Arkeolojik Bir Rehber (Istanbul 2012) und S. Ladstätter – in collaboration with B. Beck-Brandt, M. Steskal, N. Zimmermann, Terrace House 2 in Ephesos. An Archaeological Guide (Istanbul 2013).

BEITRÄGE IN ZEITSCHRIFTEN, REIHEN UND SAMMELBÄNDEN

2020

Mortuary Landscape and Group Identity in Roman Ephesos, in: D. Schowalter – S. Ladstätter – St. Friesen – Ch. Thomas (Hrsg.), Religion in Ephesos Reconsidered. Archaeology of Spaces, Structures, and Objects, Supplements to Novum Testamentum 177 (Leiden 2020) 123–134.

2019

Bathing in Ephesos in the Byzantine and Turkish Period, in: S. Ladstätter – P. Magdalino (Hrsg.), Ephesos from Late Antiquity until the Late Middle Ages. Proceedings of the International Conference at the Research Center for Anatolian Civilizations, Koç University, Istanbul. 30th November – 2nd December 2012, SoSchrÖAI 58 (Wien 2019) 211–229.

2018

Ephesos, the Metropolis of Roman Asia – a City at the Crossroads of East and West, in: G. Krist – L. Zhang (Hrsg.), Archaeology and Conservation along the Silk Road, Konservierungswissenschaft, Restaurierung, Technologie 16 (Wien 2018) 123–134 (mit G. Bjørnstad).

2017

Defying Death in Ephesus. Strategies of Commemoration in a Roman Metropolis, in: E. Mortensen – B. Poulsen (Hrsg.), Cityscapes and Monuments of Western Asia Minor. Memories and Identities (Oxford 2017) 229–236.

2017

Reflections on the mortuary landscape of Ephesus: The archaeology of death in a Roman metropolis, in: J. R. Brandt – E. Hagelberg – G. Bjørnstad – S. Ahrens (Hrsg.), Life and death in Asia Minor in Hellenistic, Roman, and Byzantine times. Studies in Archaeology and Bioarchaeology, Studies in Funerary Archaeology 10 (Oxford 2017) 176–187.

2016

Human impact on Holocene sediment dynamics in the Eastern Mediterranean – the example of the Roman harbour of Ephesus, Earth Surface Processes and Landforms 41, 7, 2016, 980–996 (mit F. Stock, M. Knipping, A. Pint, S. Ladstätter, H. Delile, A. G. Heiss, H. Laermanns, P. D. Mitchell, R. Ployer, U. Thanheiser, R. Urz, V. Wennrich, H. Brückner).

2015

Die Bestattungen im sogenannten Serapeion von Ephesos, ÖJh 84, 2015, 259–299 (mit L. Rembart, A. M. Pülz, M. Binder).

2015

Römische Thermen und griechische Gymnasien: Ephesos und Milet im Spiegel ihrer Bad-Gymnasien, in: P. Scholz – D. Wiegandt (Hrsg.), Das kaiserzeitliche Gymnasion (Berlin 2015) 223–244.

2015

The Quay Walls of Nag el-Tawil Revisited, in: A. Jiménez Serrano – C. von Pilgrim (Hrsg.), From the Delta to the Cataract: Studies Dedicated to Mohamed el-Bialy (Leiden 2015) 254–262.

2014

Ephesos and its Harbors: A City in Search of its Place, in: S. Ladstätter – F. Pirson – T. Schmidts (Hrsg.), Häfen und Hafenstädte im östlichen Mittelmeerraum. Harbors and Harbor Cities in the Eastern Mediterranean from Antiquity to the Byzantine Period: Recent Discoveries and Current Approaches, BYZAS 19 = SoSchrÖAI 52 (Istanbul 2014) 325–338.

2013

Wandering Cemeteries. Roman and Late Roman Burials in the Capital of the Province of Asia, in: O. Henry (Hrsg.), Le mort dans la ville. Pratiques, contextes et impacts des inhumations intra-muros en Anatolie, du début de l’Âge du Bronze à l’époque romaine. 2èmes Rencontres d’archéologie de l’IFÉA. Istanbul 14–15 Novembre 2011 (Istanbul 2013) 243–257.

2012

Research on Roman Nag el-Tawil in Upper Egypt. Field-Work 2011/2012, ÖJh 81, 2012, 277–330 (mit P. Rose).

2012

Das Vediusgymnasium in Ephesos. Ein kaiserzeitlicher Bad-Gymnasium-Komplex, in: R. Kreiner – W. Letzner (Hrsg.), SPA. SANITAS PER AQUAM. Tagungsband des Internationalen Frontinus-Symposiums zur Technik- und Kulturgeschichte der antiken Thermen. Aachen, 18.–22. März 2009, BABesch Suppl. 21 (Leuven 2012) 283–288 (mit M. La Torre).

2011

Psalmenzitat, Paradieskreuze und Blütenmotive. Zu zwei neu entdeckten Grabhäusern mit spätantiker Malerei in der Hafennekropole von Ephesos, ÖJh 80, 2011, 291–307 (mit H. Taeuber, N. Zimmermann).

2011

Erken Bizans Döneminde Ephesos’ta Yıkanma ve Hamam Mimarisi, in: F. Daim – S. Ladstätter (Hrsg.), Bizans Döneminde Ephesos (Istanbul 2011) 77–94.

2010

Badewesen und Bäderarchitektur von Ephesos in frühbyzantinischer Zeit, in: F. Daim – J. Drauschke (Hrsg.), Byzanz – das Römerreich im Mittelalter, Teil 2, 2 Schauplätze, Monographien des Römisch-Germanischen Zentralmuseums 84, 2, 2 (Mainz 2010) 573–591. Auch erschienen als M. Steskal, Badewesen und Bäderarchitektur von Ephesos in frühbyzantinischer Zeit, in: F. Daim – S. Ladstätter (Hrsg.), Ephesos in byzantinischer Zeit (Mainz 2011) 83–101.

2010

Bericht über eine Sarkophagbergung in der Oberstadt von Ephesos, ÖJh 79, 2010, 409–420 (mit S. Ladstätter).

2010

Die spätantik/frühbyzantinische Bebauung von Aktopraklık Höyük. Bericht über die Grabungen 2010, ÖJh 79, 2010, 383–408 (mit N. Karul, J. Reiter, L. Rembart, T. Winklehner).

2009

Asia’nın Metropolis’inde Yer Alan Ana Kült Yapısındaki Son Araştırmalar: Ephesos Prytaneion’u, Anadolu/Anatolia 35, 2009, 127–149 (mit S. Ladstätter).

2009

Die Grabungen 1999 im Bereich der Alytarchenstoa, in: S. Ladstätter (Hrsg.), Neue Forschungen zur Kuretenstraße von Ephesos. Akten des Symposiums für Hilke Thür vom 13. Dezember 2006 an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, AForsch 15 = DenkschrWien 382 (Wien 2009) 89–100 (mit S. Ladstätter).

2009

Reiche Grabbeigaben, AW 1/09, 2009, 6 (mit S. Ladstätter).

2008

Rituelle Bestattungen im Prytaneion von Ephesos? Zu den Fundumständen der Artemis Ephesia-Statuen, ÖJh 77, 2008, 363–373.

2008

The Bath-Gymnasium Complex of Vedius in Ephesus, in: O. Menozzi – M. L. Di Marzio – D. Fossataro (Hrsg.), SOMA 2005. Proceedings of the IX Symposium on Mediterranean Archaeology. Chieti (Italy) 24–26 February 2005, BARIntSer 1739 (Oxford 2008) 557–562.

2008

Das Vediusgymnasium von Ephesos in der Spätantike, in: G. Grabherr – B. Kainrath (Hrsg.), Akten des 11. Österreichischen Archäologentages in Innsbruck 23.–25. März 2006, IKARUS 3 (Innsbruck 2008) 293–302.

2007

Konstruktionszeichnungen zweier Voluten aus dem Prytaneion in Ephesos, ÖJh 76, 2007, 371–392.

2007

Griechische Gymnasien und römische Thermen. Rezeption römischer Lebensart im griechischen Osten dargestellt am Beispiel der ephesischen Bad-Gymnasium-Komplexe, in: M. Meyer (Hrsg.), Neue Zeiten – Neue Sitten. Zu Rezeption und Integration römischen und italischen Kulturguts in Kleinasien. Akten des Internationalen Kolloquiums in Wien 2005, WForsch 12 (Wien 2007) 115–123.

2005

Eine Amazonenweihung aus dem Vediusgymnasium in Ephesos, in: B. Brandt – V. Gassner – S. Ladstätter (Hrsg.), Synergia. Festschrift Friedrich Krinzinger (Wien 2005) I, 327–336.

2004

Vorbericht zur Baugeschichte des Vediusgymnasiums in Ephesos, ÖJh 73, 2004, 237–249 (mit S. Ladstätter).

2004

Zu einer Platte mit jüdischen Symbolen aus dem Vediusgymnasium in Ephesos, ÖJh 73, 2004, 199–205 (mit A. Pülz).

2003

Die ephesischen Thermengymnasien. Zu Nutzbarkeit und Funktion eines kaiserzeitlichen Gebäudetypus im Wandel der Jahrhunderte, Nikephoros 16, 2003, 157–172.

2003

Bemerkungen zur Funktion der Palästren in den ephesischen Bad-Gymnasium-Komplexen, ÖJh 72, 2003, 227–239.

2003

Die Damianosstoa in Ephesos. Bericht über die Ausgrabung 2002 im Abschnitt Kathodos III, ÖJh 72, 2003, 241–273 (mit K. Grossschmidt, M. Heinz, F. Kanz, H. Taeuber).

2002

Das Theater von Velia. Bericht über die Ausgrabungen 2001, ÖJh 71, 2002, 265–284.

2001

Zu den Stiftungen des M. Claudius P. Vedius Antoninus Phaedrus Sabinianus und ihrem Echo in Ephesos, Tyche 16, 2001, 177–188.

2001

Das Vediusgymnasium in Ephesos, ÖJh 70, 2001, 221–244 (mit M. La Torre).

2000

Versuch einer Datierung anhand eines »gesicherten Fundkontextes« am Beispiel der Propyläenkore von der Athener Akropolis, in: L. Dollhofer – C. Kneringer – H. Noedl – K. Schaller – E. Trinkl (Hrsg.), Altmodische Archäologie. Festschrift Friedrich Brein (Wien 2000) 207–210 (= Forum Archaeologiae 14 III, 2000).

1998

Emanuel Löwy und der Beginn der rotfigurigen Vasenmalerei, in: F. Brein (Hrsg.), Emanuel Löwy. Ein vergessener Pionier, Kataloge der archäologischen Sammlung der Universität Wien, Sonderh. 1 (Wien 1998) 105–113.

  

REZENSIONEN

 

2019

Ancient Corinth: Burial Practices through the Ages, Rez. zu K. W. Slane, Tombs, Burials, and Commemoration in Corinth’s Northern Cemetery, Corinth 21 (Princeton 2017), JRA 32, 2019, 854–858.

2019

Rez. zu R. R. R. Smith – J. Lenaghan – A. Sokolicek – K. Welch (Hrsg.), Aphrodisias Papers 5: Excavation and Research at Aphrodisias, 2006-2012, JRA Suppl. 103 (Portsmouth 2016), AJA 123, 1, 2019.

2018

Rez. zu J. H. Schlehofer, Nekropolen der Polis Halieis (Argolis). Bestattungs- und Beigabensitten in archaischer und klassischer Zeit (Berlin 2018), GFA 21, 2018, 1087–1090.

  

INTERNETPUBLIKATIONEN

1999

Attische Gründungen in Kleinasien am Beispiel von Ephesos, Forum Archaeologiae 10 III, 1999.

  

BLOGS

 

2018

Kindergräber und der Kairos: Was sich alles in kroatischen Kellern versteckt, derStandard Archäologieblog 01.03.2018 (derstandard.at/2000075217267/Kindergraeber-und-der-Kairos-Was-sich-alles-in-kroatischen-Kellern).

 

2014

Mit 20 zum alten Eisen, mit 40 schon vorbei?, APA Gastkommentar 31.03.2014 (https://science.apa.at/dossier/Mit_20_zum_alten_Eisen_mit_40_schon_vorbei/SCI_20140331_SCI51492495017648038).

Vorträge

Vorträge

Auswahl der letzten 5 Jahre

04. 03. 2019

New Research on Ancient Trogir. A Joint Croatian-Austrian Mission (Institute of Archaeology, Zagreb) - gemeinsam mit L. Paraman, M. Ugarković

15. 11. 2018

Cremation and Inhumation in the Western Regions of the Silk Road. Why and How? (3rd International Conference on “Archaeology and Conservation along the Silk Road”, Täbriz)

01. 11. 2018

Developers, Real Estate Agents and Undertakers. The Economy of Roman Necropoleis (Symposium „Pisidia Araştırmaları II. Pisidia ve Yakın Çevresinde Üretim, Ticaret ve Ekonomi“, Süleyman Demirel Üniversitesi, Isparta)

24. 07. 2018

Inhumation and Cremation in Ephesos (International Symposium On Burial Customs in Anatolia During the Hellenistic and Roman Periods, Aizanoi-Kütahya)

06. 06. 2018

Ephesos – A Landscape of Sarcophagi (Symposium „Funerary Archaeology in Anatolia“, DAI Istanbul) - gemeinsam mit D. Bielefeld

26. 05. 2018

The Necropolis as a Reflection of the City? The Economy of Death and Burial in Ephesos (19th International Congress of Classical Archaeology, Bonn)

13. 04. 2018

Scientific Analyses in the Field of Necropolis Research – Potential and Limits. The Case of Ephesos (3rd Necropoleis Research Network Meeting, American University, Beirut)

01. 02. 2018

Of Bones and Burials. Interdisciplinary Research on the Mortuary Landscape of Ephesos (Lecture Series at the Simon Fraser University, Burnaby/Kanada)