Barbara Rankl, MA

T (+43 1) 4277-271 46

E barbara.rankl(at)oeai.at

Biografie


Studium der Konservierung und Restaurierung an der Universität für angewandten Kunst Wien. Seit 2013 Teilnahme an verschiedenen Restaurierkampagnen in Ephesos. 2016–2017 Anstellung als Steinrestauratorin im AGW-Atelier Gurtner Wien. 2017–2018 freiberufliche Tätigkeit als Restauratorin. Seit 2018 DOC-team-Stipendiatin der ÖAW und wissenschaftliche Mitarbeiterin am ÖAI. Im Rahmen des interdisziplinären Forschungsprojekts »Construct and Agency. The various stories of Ephesos« Dissertation »Entwicklung des Wiederaufbaus und der Restaurierung in Ephesos«.

Detaillierte Biografie

Detaillierte Biografie

BERUFLICHER WERDEGANG

seit Juni 2018

DOC-team-Stipendiatin der ÖAW und wissenschaftliche Mitarbeiterin am ÖAI

2017-2018

freiberufliche Restauratorin

2016–2017 und 2009–2010

Restauratorin im AGW-Atelier Gurtner Wien

2014–2016

Grabungsmitarbeit in Ephesos (TR)

2014

Mitarbeit an der Restaurierung des sog. Hadrianstempel, Ephesos

2014 und 2013

Mitarbeit an der Bestands- und Zustandserfassung von Marmorblöcken des sog. Serapeions, Ephesos

 

AUSBILDUNG/AKADEMISCHE LAUFBAHN

seit 2017

Doktoratsstudium an der Universität für angewandten Kunst Wien, Dissertation »Entwicklung des Wiederaufbaus und der Restaurierung in Ephesos« (bei G. Krist, S. Ladstätter)

2016

Sponsion. Diplomarbeit »Der Sarkophaggarten in Ephesos. Bestands- und Zustandsanalyse von 21 Sarkophagen sowie Konservierung und Restaurierung des Amazonenschlachtensarkophags« (bei G. Krist)

 2010-2016

Studium der Konservierung und Restaurierung, Universität für angewandte Kunst Wien

2015

Restaurierung des sog. Amazonenschlachtensarkophags aus der Hafennekropole in Ephesos im Rahmen der Diplomarbeit 

Oktober 2014 – Januar 2015

ERASMUS-Praktikum British Museum, Department of Conservation and Scientific Research, Stone, Wallpaintings and Mosaics Studio

2012

Restaurierung zweier Steintore des Patan Royal Palace Complex, Nepal: Restaurierprojekt des Instituts für Konservierung, Universität für angewandte Kunst Wien

  
 

AUSZEICHNUNGEN UND PREISE

2018

DOC-team-Stipendium der ÖAW

2014

ERASMUS-Stipendium für das Praktikum im British Museum

2011

Leistungsstipendium der Universität für angewandte Kunst Wien

Forschungsbereiche


  • Cultural Heritage 

Publikationen

Publikationen

 

 

BEITRÄGE IN ZEITSCHRIFTEN, REIHEN UND SAMMELBÄNDEN

2018

Conservation Studies at the University of Applied Arts Vienna and a Diploma Thesis in Ephesos, in: G. Krist – L. Zhang (Hrsg.), Archaeology and Conservation along the Silk Road, Konservierungswissenschaft, Restaurierung, Technologie 16 (Wien 2018) 135-146 (mit G. Krist)

 

Der Sarkophaggarten in Ephesos. Bestands- und Zustandsanalyse von 21 Sarkophagen sowie Konservierung und Restaurierung des Amazonenschlachtsarkophags, ÖJh 86, 2017, 355–396 (mit W. Prochaska)

2017

The Sarcophagi garden in Ephesos. Condition survey of 21 sarcophagi and the conservation of the ›Amazon Battle‹ sarcophagus, in: G. Schöbel (Hrsg.), Experimentelle Archäologie in Europa, Jahrbuch 2017, 208–216.

 

 

Vorträge

Vorträge

Auswahl der letzten 5 Jahre

28. 3. 2018

The history of restoration and reconstruction in Ephesos; Veranstaltung: Jahrestagung des Schweizer Verbands für Konservierung und Restaurierung, Lugano, Schweiz

27. 4. 2017

Der Sarkophaggarten in Ephesos. Konservierung und Restaurierung des Amazonenschlachtensarkophags, Jubiläumstagung Stein- und Textilrestaurierung der Angewandten, Wien

1. 10. 2016

Der Sarkophaggarten in Ephesos. Bestands-und Zustandsanalyse von 21 Sarkophagen sowie Konservierung und Restaurierung des Amazonenschlachtensarkophags, EXAR-Tagung, Mistelbach

6. 6. 2016

Die Konservierung und Restaurierung eines Sarkophags aus Ephesos, 20. Tagung der Österreichischen Restauratoren für archäologische Bodenfunde, Wien

21. 5. 2016

Conservation studies at the University of Applied Arts Vienna and a diploma thesis at Ephesos, The Second International Conference Archaeology and Conservation along the Silk Road, Nanjing/China