Jasmin Ableidinger, BA BA MA

T (+43 1) 4277-271 46

E jasmin.ableidinger(at)oeai.at

Biografie


Studium der Klassischen Archäologie im Master und der Urgeschichte und Historischen Archäologie im Bachelor. 2011 erstmals im Rahmen einer Lehrgrabung in Ephesos, ab 2013 Mitarbeit am Projekt »Ephesos: Spätantik-mittelalterliches Stadtquartier südlich der Marienkirche«. Seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am ÖAI, im Rahmen dessen die Masterarbeit »Tabernen in Ephesos. Mit Schwerpunkt auf die Tabernen der spätantiken Residenz« verfasst wurde. 2016 bis 2017 Mitarbeit am Projekt „Ephesos: Spätantike Tabernen“. Seit Juni 2018 DOC-Team Stipendiatin am Österreichischen Archäologischen Institut der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Detaillierte Biografie

Detaillierte Biografie

BERUFLICHER WERDEGANG

seit Juni 2018                  

DOC-Team Stipendiatin am Österreichischen Archäologischen Institut der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

2016-2018                               

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ÖAI

2014–2015

Verwaltungspraktikantin am ÖAI

2014

Mitarbeit am Kolophon-Projekt an der Klassischen Archäologie, Universität Wien

2013

Teilnahme an der Surveykampagne in Kolophon/Türkei

2013

Teilnahme an der Grabungskampagne in Ephesos/Türkei

2013

Teilnahme an der Grabungskampagne in Velia/Italien

2013

Mitarbeit beim Velia-Projekt an der Klassischen Archäologie, Universität Wien

2012

Teilnahme an der Grabungskampagne in Velia/Italien

  

AUSBILDUNG/AKADEMISCHE LAUFBAHN

seit 2016

Doktoratsstudium in Klassischer Archäologie an der Universität Wien (bei S. Ladstätter, I. Trinks)

2012–2016

Masterstudium der Klassischen Archäologie an der Universität Wien

2012–2015

Bachelorstudium der Urgeschichte und Historischen Archäologie an der Universität Wien

2014

Lehrgrabung in Linz

2012

Lehrgrabung Molino San Vincenzo/Italien

2012

Erasmus-Auslandsaufenthalt in Neapel/Italien

2011

Lehrgrabung in Ephesos/Türkei

2008–2012

Bachelorstudium der Klassischen Archäologie an der Universität Wien

  

AUSZEICHNUNGEN UND PREISE

2018

DOC-Team Stipendium der ÖAW

Forschungsbereiche


  • Studien zur Urbanistik
  • Spätantike-frühbyzantinische Archäologie

Aktuelle Projekte


  • Ephesos: Periurbane Forschungen
  • Ephesos: Archäologische Interpretation der geophysikalischen Prospektionsmessungen von Ephesos 1995 – 2016 (Dissertation)

Publikationen

Publikationen

BEITRÄGE UND ARTIKEL

2018

Tabernen in Ephesos, in: G. Schörner – K. Meinecke (Hrsg.), Akten des 16. Österreichischen Archäologentages am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien vom 25. bis 27. Februar 2016 = Wiener Forschungen zur Archäologie 17 (Wien 2018) 421-435

Vorträge

Vorträge

14. 11. 2018

The archaeological, conservation and heritage story of Ephesos. Visibility and representation (CHNT 23 - Congress Visual Heritage) (mit B. Rankl, I. Ganciu)

30. 9. 2018

»Erst die Arbeit, dann das Vergnügen« – Über die vielfältigen Funktionsweisen der Tabernen in Ephesos (Schallaburg, Vorhang auf für die Wissenschaft)

11. 12. 2017    

Rekonstruktion der Stadt Ephesos. Archäologische Interpretation der geophysikalischen Daten (Wien)

26. 2. 2016               

Die Befunde in der Residenz südlich der Marienkirche. Ein Fallbeispiel für spätantike Tabernen in Ephesos (16. Österreichischer Archäologentag, Wien)

20. 11. 2015

Produktion und Verkauf. Werkstätten und Tabernen im byzantinischen Ephesos (»URBANITAS. Veränderungen von Stadtbild und urbaner Lebenswelt in der Spätantike und frühbyzantinischen Zeit. Assos im Spiegel städtischer Zentren Westkleinasiens«, RGZM Mainz) (mit D. Schwarcz)