LYKIEN

Die Einheit sieht sich in der Tradition langjähriger österreichischer Forschungen zum antiken Lykien und verfolgt damit einen ganzheitlichen Anspruch. Das bedeutet, dass ihr wissenschaftliches Interesse weit über den Grabungsort Limyra hinausgeht und sämtliche Bereiche der lykischen Archäologie und Geschichte unabhängig von der Zeitstellung mit einschließt. Gewisse Schwerpunkte liegen derzeit im Bereich der Siedlungsarchäologie und Urbanistik, der Umland-, Gräber- sowie Keramikforschung. Diese Forschungen dienen einerseits der Förderung der Kenntnis der lykischen Kultur und bewegen sich insofern auf regionaler Ebene. Andererseits werden diese regional angebundenen Erkenntnisse aber auch im größeren Kontext Kleinasiens sowie anderer Teile der antiken Welt und damit auf überregionaler Ebene vor dem Hintergrund spezifischer Fragestellungen betrachtet. 

Aktuelle Zielsetzungen