Dr.

Gudrun Rath

Mitglied der Jungen Akademie seit 2017

Kontakt:

Forschungsbereiche:

  • Geisteswissenschaften
  • Kulturwissenschaft
  • Romanistik
  • Kulturgeschichte
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Bildende Kunst
  • Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Zur Person:

CV/Website

Ausgewählte Mitgliedschaften:

Gesellschaft für Karibikforschung (Society of Caribbean Research, SOCARE)

Ausgewählte Preise und Auszeichnungen:

FWF-Elise-Richter-Programm, 2014
Outstanding Artist Award des Bundeskanzleramts für Kunst und Kultur, 2016 (Kategorie Interdisziplinarität)

Ausgewählte Publikationen:

  • Rath, Gudrun (2015) ¿Lenguajes apropiados? Roberto Arlt y la traducción. In: Kailuweit, Rolf; Jaeckel, Volker; Di Tullio, Ángela (Hrsg.), Roberto Arlt y el lenguaje literario argentino; Frankfurt/Madrid: Vervuert, S. 169-182.
  • Exner, Isabel; Rath, Gudrun (Hrsg.) (2015) Lateinamerikanische Kulturtheorien. Konstanz: KUP (440 Seiten).
  • Rath, Gudrun (2014) Imaginary Cities: Mapping Violence and Memory. In: Schindel, Estela; Colombo, Pamela (Hrsg.), Space and the Memories of Violence. Landscapes of Erasure, Disappearance and Exception; Basingstoke u. a.: Palgrave Macmillan, S. 219-230.
  • Rath, Gudrun (Hrsg.) (2014) Zombies. In Reihe: Zeitschrift für Kulturwissenschaft, 2014/1; Bielefeld: Transcript (114 Seiten).
  • Rath, Gudrun (2013) Zwischenzonen. Theorien und Fiktionen des Übersetzens.; Wien/Berlin: Turia + Kant (219 Seiten).