Sophie Loidolt
Prof. Dr.

Sophie Loidolt

Mitglied der Jungen Akademie seit 2014

  • Institut für Philosophie, Universität Wien

Kontakt:

Forschungsbereiche:

  • Philosophie, Ethik, Religion
  • Philosophie
  • Phänomenologie
  • Politische Philosophie
  • Philosophie des Geistes
  • Ethik

Zur Person:

CV/Website

Publikationen:

Webseite

Ausgewählte Mitgliedschaften:

  • Österreichische Gesellschaft für Phänomenologie

Ausgewählte Preise und Auszeichnungen:

  • Promotio sub auspiciis praesidentis
  • APART-Stipendium der ÖAW
  • Anerkennungspreis der niederösterreichischen Landesregierung für besondere Leistungen auf dem Gebiet Wissenschaft
  • Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung in Anerkennung hervorragender Studienleistungen

Ausgewählte Publikationen:

  • Loidolt, Sophie (2014) Phenomenological Sources, Kantian Borders: An Outline of Transcendental Philosophy as Object-Guided Philosophy. In: Heinämaa, S.; Hartimo, M.; Miettinen, T. (Hrsg.), Phenomenology and the Transcendental; London/New York: Routledge, S. 190-217.
  • Loidolt, Sophie (2013) The Question of Reality under Modern Conditions: Arendt's Critique of the Phenomenological Tradition. A Close Reading of "What is Existenz Philosophy?". The Graduate Faculty Philosophy Journal, Bd. 34, S. 339-380.
  • Loidolt, Sophie (2013) Anschauliche Ausweisung als die phänomenologische Form epistemischer Rechtfertigung. Zur intentionalen Struktur der Rechtfertigung in der Phänomenologie Husserls. Logical Analysis and History of Philosophy, Bd. 16, S. 142-173.
  • Loidolt, Sophie (2010) Einführung in die Rechtsphänomenologie. Eine historisch-systematische Darstellung.; Tübingen: Mohr Siebeck (411 Seiten).
  • Loidolt, Sophie (2009) Anspruch und Rechtfertigung. Eine Theorie des rechtlichen Denkens im Anschluss an die Phänomenologie Edmund Husserls.; Dordrecht u. a.: Springer (336 Seiten).