Hans Basbøll
em. Prof. Dr.

Hans Basbøll

Korrespondierendes Mitglied der philosophisch-historischen Klasse im Ausland seit 2009

  • Süddänische Universität

Kontakt:

Forschungsbereiche:

  • Sprach- und Literaturwissenschaften
  • Phonologie
  • Skandinavistik
  • Allgemeine Sprachwissenschaft
  • Phonetik

Zur Person:

CV/Website

Ausgewählte Mitgliedschaften:

  • Königlich Dänische Akademie der Wissenschaften
  • Academia Europaea

Ausgewählte Preise und Auszeichnungen:

  • Lifetime Achievement Award of the University of Southern Denmark, Faculty of Humanities

Ausgewählte Publikationen:

  • Basbøll, Hans; Grønnum, Nina (2012) Danish stød. Towards simpler structural principles?. In: Niebuhr, Oliver (Hrsg.), Understanding Prosody. The Role of Context, Function and Communication; Berlin/New York: De Gruyter, S. 27-46.
  • Basbøll, Hans (2012) Monosyllables and prosody: the Sonority Syllable Model meets the word. In: Stolz, Thomas; Nau, Nicole; Stroh, Cornelia (Hrsg.), Monosyllables: from phonology to typology; Berlin: Akademie-Verlag, S. 13-41.
  • Basbøll, Hans; Bleses, Dorthe; Vach, Werner (2011) Is Danish difficult to acquire? Evidence from Nordic past tense studies. Language and Cognitive Processes, Bd. 26, S. 1193-1231.
  • Basbøll, Hans (2005) The Phonology of Danish.; Oxford/New York: Oxford Univ. Press (596 Seiten).
  • Basbøll, Hans; Wagner, Johannes (1985) Kontrastive Phonologie des Deutschen und Dänischen. Wortphonologie und -phonetik. In Reihe: Linguistische Arbeiten, 160; Tübingen: Niemayer (214 Seiten).