© Shutterstock.com
© Shutterstock.com

Programm


DONNERSTAG, 3.11.2016, FESTSAAL
17.15–17.30 Begrüßung
Brigitte Mazohl | Präsidentin der philosophisch-historischen Klasse
der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

17.30–18.00 Herta Nagl-Docekal | Österreichische Akademie der Wissenschaften
Einleitung: Leibniz heute lesen

18.00–18.30 Wenchao Li | Leibniz-Edition Potsdam der Berlin-Brandenburgischen
Akademie der Wissenschaften, Leibniz-Stiftungsprofessur Hannover
Das Leibniz-Jahr 2016 – Bemerkungen zu Leibniz-Jubiläen

18.30–19.15 Jürgen Mittelstraß | Berlin-Brandenburgische Akademie der
Wissenschaften, Österreichische Akademie der Wissenschaften
Leibniz über Forschung zwischen Theorie und Praxis


FREITAG, 4.11.2016, THEATERSAAL
09.00–09.40 Eberhard Knobloch | Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Sächsische Akademie der Wissenschaften
Die Leibniz‘sche Akademiekonzeption

09.40–10.20 Abdusalam Guseynov | Institut für Philosophie, Russische Akademie
der Wissenschaften
Die Bedeutung der Akademie der Wissenschaften für die Entwicklung der
Philosophie in Russland

10.20–11.00 Thomas Wallnig | Universität Wien
Leibniz verlässt Wien, ohne eine Akademie gegründet zu haben – was nachher
geschah

Moderation: Hans-Dieter Klein

11.00–11.20 KAFFEEPAUSE

11.20–12.00 Volker Gerhardt | Berlin-Brandenburgische Akademie der
Wissenschaften
Individualität bei Leibniz

12.00–12.40 Wenchao Li | Leibniz-Edition Potsdam der Berlin-Brandenburgischen
Akademie der Wissenschaften, Leibniz-Stiftungsprofessur Hannover
Die Perspektive des Anderen
Moderation: Herta Nagl-Docekal

12.40–14.30 MITTAGSPAUSE

14.30–15.10 Victoria Lysenko | Department for Oriental Philosophy Studies,
Russische Akademie der Wissenschaften
The Monadology in the Perspective of an Atomistic Approach: some Indian
Parallels

15.10–15.50 Pirmin Stekeler-Weithofer | Sächsische Akademie der Wissenschaften
Leibniz als Ideengeber für die (anti-)kopernikanische Wende der Denkungsart
in der klassischen deutschen Philosophie

Moderation: Wenchao Li

15.40–16.00 KAFFEEPAUSE

16.00–16.40 Hans-Dieter Klein | Österreichische Akademie der Wissenschaften
Philosophisches System und religiöse Pluralität. Fragen aus monadologischer
Perspektive

16.40–17.20 Ludwig Nagl | Universität Wien
Drei neuere Blicke auf Leibniz: Charles Sanders Peirce, Gilles Deleuze, John
Rawls
Moderation: Volker Gerhardt