Donnerstag, 03. Mai 2018, 13:30

Umwelt und Gesellschaft

Herausforderung für Wissenschaft und Politik

Seit den 1980er Jahren gab es für Österreich keinen synthetischen Bericht zur Lage der Umwelt und der natürlichen Ressourcennutzung mehr. In Nachfolge der Ökobilanz Österreich (1986) und etlichen weiteren Berichten, z.B. dem „Nationalen Umweltplan 1995“ hat die Kommission für Interdisziplinäre Ökologische Studien (KIÖS) gemeinsam mit der Kommission Klima und Luftqualität (KKL) im Rahmen einer gemeinsamen Arbeitsgruppe ein Perspektivenpapier erarbeitet. In diesem sind die Themen Demographie, Wasser, Boden, Luftqualität und Klima sowie Biodiversität abgebildet. Sie werden in den Kontext der Agenda 2030 (SDGs) gestellt. Zugleich wird versucht, die Risiken in den jeweiligen Themenbereichen darzustellen. Dabei zeigt sich, dass die langfristigen Risiken prioritär zu behandeln wären und nicht die kurzfristigen.

Das öffentliche Kerner von Marilaun-Symposium endet mit einer Podiums- und Publikumsdiskussion.

Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich:
viktor.bruckman(at)oeaw.ac.at

Programm und weitere Informationen