12.10.2020

Offener Brief: Budgeterhöhung für die Grundlagenforschung

Die Junge Akademie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften spricht sich nachdrücklich für die Anhebung der Mittel für die kompetitive Grundlagenforschung im Wege des FWF um 100 Millionen Euro pro Jahr und die Umsetzung der im Regierungsprogramm festgeschriebenen bundesweiten Exzellenzinitiative aus. Ebenso für die Erhöhung des Budgets der ÖAW um 50 Millionen Euro, um etwa im Wege von Stipendien und Nachwuchsförderung in Karrieren junger Menschen zu investieren, sowie auch in neue, innovative Ideen.

Als Junge Akademie ist uns der wissenschaftliche Nachwuchs in Österreich ein besonderes Anliegen. Um hierzulande Karrieren auf international hohem Niveau zu ermöglichen, sind gute Arbeitsbedingungen, d.h. insbesondere state-of-the-art Infrastruktur und ausreichend dotierte Förderprogramme unerlässlich: diese erlauben es jungen Wissenschaftler*innen, frühzeitig autonom und selbstverantwortlich zu forschen und das Wissenschaftssystem aktiv mitzugestalten.

Der vollständige Brief kann hier nachgelesen werden.

 

 

Vorstellung Junge Akademie

Junge Akademie im Web:

Junge Akademie auf Twitter

Junge Akademie Blog (DERStandard.AT)


Kontakt:

Österreichische Akademie der Wissenschaften
Aktuariat (Junge Akademie)
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
1010 Wien

Mag. Barbara Metzler Bakk. BA BA

T +43 1 51581-1294
junge.akademie(at)oeaw.ac.at