06.04.2018

Science Days 2018

Die Science Days sind seit einiger Zeit für die Junge Akademie ein jährlicher Fixpunkt. Die Mitglieder treffen zusammen, um sich über ihre Forschung auszutauschen. In kurzen Vorträgen, von zahlreichen Fragen und Diskussion begleitet, präsentieren vor allem die jeweils neugewählten Mitglieder ihre Forschungsthemen und Zugänge.

Am 1. und 2. März fanden sich die Mitglieder der Jungen Akademie und externe Teilnehmer_innen (weitere Mitglieder, Mitarbeiter_innen der ÖAW sowie Mitarbeiter_innen der Akademie der Bildenden Künste Wien) zusammen, um in kurzen Vorträgen sich über ihre aktuellen Forschungsvorhaben auszutauschen. Die Themen bewegten sich zwischen Ökosystem Wald, biographische Romane über historische Künstlerinnen, Genom-Sequenzierung und deren gesellschaftliche Auswirkungen hin zu Yoga oder der Erstellung von neuartigen Materialien. Anna Artaker (gemeinsam mit Thorsten Schumm organisierte sie die Science Days) berichtet im Blog der Jungen Akademie auf derstandard.at.