Doris Allhutter

Mag.a Dr.in

Doris Allhutter ist promovierte Politikwissenschafterin mit dem Schwerpunkt Wissenschafts- und Technikforschung. Sie beschäftigt sich mit der Frage, wie soziale Vorstellungen in Informationssysteme eingeschrieben werden, und wie Technikentwicklung und -nutzung gesellschaftliche Verhältnisse mitgestalten. Aktuell untersucht sie Praktiken der Software-Entwicklung im Bereich semantischer Technologien aus einer gesellschaftspolitischen und soziomateriellen Perspektive. Sie ist Mitglied der COST Action zu New Materialism: Networking European Scholarship on 'How Matter Comes to Matter'.

Ausbildung

Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der WU Wien absolvierte sie das Postgraduate Programm „Governance in Europe" am Institut für Höhere Studien. Ihr Doktoratsstudium der Politikwissenschaft schloss sie 2007 an der Universität Wien mit einer Arbeit zu digitaler Pornografie und der Internetpolitik der Europäischen Union ab.

Laufbahn

Doris Allhutter war von 2003 bis 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lektorin an der Abteilung Gender und Diversitätsmanagement der WU Wien. An der Universität Wien lehrte sie von 2002 bis 2005 am Institut für Politikwissenschaft und am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Aktuell lehrt Sie im Rahmen des Masters Gender Studies und des Masters Science-Technology-Society an der Universität Wien sowie an der Johannes Kepler Universität Linz. Am ITA arbeitet sie seit 2008 im Bereich Informationsgesellschaft, insbesondere e-Democracy und Politik von Informationstechnologien.

2011 absolvierte sie einen Forschungsaufenthalt am Centre for Science Studies der Lancaster University. 2013 war sie als Austrian Marshall Plan Stipendiatin an der University of California, Berkeley zu Gast. Für ihr aktuelles Projekt "Materiell-diskursive Performativität im Software Design: ein gesellschaftspolitischer Ansatz“ erhielt sie eine vierjährige Senior Postdoc Stelle im Rahmen des Elise Richter Programms des Wissenschaftsfonds (FWF).

Publikationen

Doris Allhutters Publikationen beschäftigen sich mit Methoden und Prozessen der Entwicklung von Informationstechnologien, mit soziotechnischen Konzepten im IT-Design, mit der Herstellung und Verbreitung digitaler Pornografie und ihren politischen Implikationen, sowie mit elektronisch unterstützen Formen der politischen Beteiligung von BürgerInnen.

Kontakt
Tel.: +43 (0)1 515 81-6585
Fax: +43 (0)1 515 81-6570
Apostelgasse 23, 1030 Wien