Worldwide Views on Biodiversity

Bürgerbeteiligung live – Die Ergebnisse der weltweiten Diskussionen wurden online veröffentlicht

Passend zur UN-Dekade der Biodiversität stand auch das von Dänemark durchgeführte BürgerInnenbeteiligungs-Projekt Worldwide Views dieses Jahr unter dem Zeichen von Biodiversity. Das Konzept ist beeindruckend: An einem einzigen Tag diskutierten BürgerInnen aus 25 Ländern, darunter China, USA, Dominikanische Republik und Japan, ausgewählte Fragen. Die Ergebnisse der Diskussionen wurden in einer global abrufbaren Datenbank gesammelt und dienen u.a. als wertvolle Indikatoren über den Wissensstand zum Thema je nach Region.

Fragen von den Betroffenen beantworten lassen

Das Projekt, koordiniert von Dänemark, fand am 15. September 2012 jeweils zur selben Uhrzeit statt, d.h. die TeilnehmerInnen aus den USA konnten zu Beginn Ihrer Diskussionen bereits die Meinungen aus Japan abfragen. Die jeweils 100 TeilnehmerInnen pro Land, ausgewählt von qualifizierten Instituten, mussten an Biodiversity interessiert sein und durften keine berufliche Verbindung zu den Feldern Politik und Technik aufweisen. Sie erhielten zunächst ein offizielles Info-Paket und diskutierten anschließend zu verschiedenen per Video präsentierten Themengebieten. Am Ende jeder Diskussion wurden die Empfehlungen der Gruppe gesammelt und veröffentlicht.

Das ITA hat zur Methodenentwicklung für WWViews on Global Warming (2009) beigetragen und die österreichische WWViews Veranstaltung durchgeführt. Die Empfehlungen ergingen anschließend an das Umweltministerium.

Links

ITA-Projekt WWViews on Global Warming

Offizielle WWViews Webseite

17.09.2012
Von: Denise Riedlinger

Die globale BürgerInnenbefragung ergab neue Einschätzungen zu wichtigen Fragen der Biodiversität