Technik und Nachhaltigkeit

Nachhaltige Entwicklung muss die Auswirkungen von Technik auf Umwelt und Gesellschaft berücksichtigen. Das ITA geht der Frage nach, wie neue Technologien zu mehr ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit beitragen können.

Österreich bekennt sich zu den Grundsätzen einer nachhaltigen Entwicklung. Im Kern geht es dabei um die Bewahrung von Entwicklungschancen für zukünftige Generationen aber auch um den Ausbau von sozialer Gerechtigkeit innerhalb sowie zwischen den Nationen.

Unerwünschte Nebenwirkungen

Nachhaltige Entwicklung ist eng mit der Nutzung von Technik verbunden. Moderne Technologien haben nämlich nicht nur positive Auswirkungen. Im Gegenteil, viele Probleme, etwa im Umweltbereich, resultieren direkt aus der Nutzung von Technik. So bringen uns Flugzeuge zwar rasch und sicher von A nach B. Der Flugverkehr trägt jedoch in beträchtlichem Ausmaß zur weltweiten Klimaproblematik bei. Viele der dabei verbrauchten Ressourcen werden kommenden Generationen nicht mehr zur Verfügung stehen, wodurch deren Entwicklungschancen aus heutiger Sicht einschränkt werden.

Technische Anforderungen von Nachhaltigkeit

Technik und Nachhaltigkeit stehen also in einem ambivalenten Verhältnis zueinander. Die Nutzung von moderner Technik ist einerseits mitverantwortlich für die heutigen Probleme, andererseits ist die Forderung nach mehr Nachhaltigkeit wesentlich auf neue technische Lösungen angewiesen. Auch eine nachhaltige Gesellschaft wird nur funktionieren, wenn sie auf zuverlässige technische Systeme zurückgreifen kann. Diese sollten hocheffizient, gesundheitsfördernd, erneuerbar, wieder verwertbar, sozial leistbar etc. sein – um nur einige Kriterien zu nennen.

TA untersucht Innovationsprozesse

Wichtig dabei ist, dass Nachhaltigkeit nicht erst im Nachhinein der fertigen Technik „verordnet“ werden kann. Vielmehr müssen grundlegende Kriterien für Nachhaltigkeit bei der Entwicklung neuer Technologien bereits möglichst frühzeitig Berücksichtigung finden.

Damit erweitert sich auch die Forschungsperspektive der TA. Unter Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit untersucht die TA technische Lösungen nicht nur in Hinblick auf ihren Beitrag zu einer gesamtgesellschaftlich nachhaltigen Entwicklung. Es geht auch um die Frage, wie Innovationsprozesse stärker in Richtung Nachhaltigkeit ausgerichtet und wie technische Neuerungen auf nachhaltige Weise verbreitet werden können.

Inhaltlich konzentrieren wir uns am ITA dabei auf die Bereiche Klimaschutz, Energieversorgung und umgebungsgestütztes Altern. Auch bei der Ingenieursausbildung, einem weiteren TA-Thema, gewinnt der Nachhaltigkeits-Aspekt zunehmend an Bedeutung.

Ressourcen für kommende Generationen be- wahren - eines der Ziele der Nachhaltigkeits- forschung

Ausgewählte Projekte zum Thema Technik und Nachhaltigkeit