Was sind die Technik-Themen der Zukunft?

Der erste Bericht zur Beratung des Parlaments steht zum Download bereit.

Künstliches Leben, Blockchains, Nahrung aus dem Labor sowie virtuelle und augmentierte Realitäten - das sind die vier vertieften Themen, die das Institut für Technikfolgen-Abschätzung (ITA) und das AIT Austrian Institute of Technology für ihren ersten Monitoring-Bericht für das Österreichische Parlament ausgewählt haben. Der Bericht, der insgesamt 30 sozio-technische Trends beschreibt und ihre möglichen Auswirkungen auf Österreich bezogen analysiert, ist ab sofort online abrufbar. 

Das ITA erstellt gemeinsam mit dem AIT bis 2020 halbjährlich einen Monitoring-Bericht für das Parlament, um es bei einer vorausschauenden Forschungs-, Innovations- und Technologiepolitik zu unterstützen.

"Wir freuen uns über den offiziellen Startschuss unserer Beratungstätigkeit. Die kontinuierliche Beobachtung und Analyse von aktuellen wissenschaftlichen und technologischen Entwicklungen im gesellschaftlichen Kontext ist die Grundlage, um zentrale Zukunftsthemen identifizieren zu können. Beim Monitoring-Verfahren werden wichtige "Treiber" für Veränderungen sichtbar, die dem Parlament bei rechtzeitiger Berücksichtigung eine Bandbreite an Handlungsmöglichkeiten eröffnen. Die Ergebnisse dieses Monitorings unterstützen damit eine vorausschauende Politik für Forschung, Technologie und Innovation", so Michael Nentwich, Leiter des ITA."

Aktuelle Trends werden auf den Österreich-Bezug hin untersucht und konkret für die parlamentarische Arbeit aufbereitet. "Damit wollen wir erreichen, dass die Ergebnisse für möglichst viele Abgeordnete und Ausschüsse relevant und vor allem verwertbar sind."

Zum Download: Bericht als PDF
Themen-Übersicht:

1. Künstliches Leben
2. Vertrauenswürdige Blockchains
3. Funktionelle Nahrung aus dem Labor
4. Virtuelle und augmentierte Realitäten
5. Digitale Erinnerung
6. Algorithmische Polizeiarbeit
7. Sicherheits-Robotik
8. Das Netz der bewegten Dinge
9. Cybersicherheit für kritische Infrastrukturen
10. Social (Ro-)Bots: Maschinen als GefährtInnen
11. Sensorrevolution: Smarte Städte - smarte Menschen
12. Robotik in der Landwirtschaft
13. Fliegende Windenergie
14. Personalisierte Genomsequenzierung
15. Genome editing (CRISPR/Cas9) in der Pflanzenzucht
16. Künstliche Organe - 3D-Biodruck
17. Treibstoff aus Sonnenlicht: Künstliche Photosynthese und bionische Blätter
18. Wasserstoffspeicher der Zukunft
19. Chips der Zukunft: Elektronische Haut
20. Cyborg: Gehirn-Computer-Schnittstellen
21. Häuser aus dem 3D-Drucker
22. Autonome Mini-Häuser
23. Geldlose Tauschsysteme: Zeitbanken
24. Bionische Produktion der Zukunft: Selbstformende Objekte durch 4D-Drucker
25. Quantenbiologie
26. Dienstleistung
27. Automatisierung in der Rechtsberatung
28. Ein sicheres, dezentrales Grundbuch über Blockchain
29. Die Zukunft von Industrie 4.0
30. Automatisiertes Gesundheitsdaten-Monitoring

28.03.2018
Von: Denise Riedlinger

Zahnersatz, Implantate und Prothesen aus dem Drucker (Foto: CC0 Public Domain)