GoNano

Gesellschaftliche Beteiligung in der Entwicklung von Nanotechnologieanwendungen

Der verantwortliche Umgang mit Nanotechnologien wird in Europa bereits seit längerem diskutiert. Das EU-Projekt GoNano widmet sich der Frage, wie unterschiedliche gesellschaftliche Akteure – von der Zivilgesellschaft über Forschung bis hin zu Industrie – gemeinsam Visionen über Nanotechnologien in Anwendungen und Produkten entwickeln, in bestehende Innovations- und Governanceprozesse integrieren und letztendlich breitenwirksam etablieren können.

Im Konzept „Responsible Research and Innovation“ (RRI) der Europäischen Kommission wird besonders die gesellschaftliche Beteiligung an Forschungs- und Innovationsprozessen hervorgehoben. Durch die frühzeitige Teilhabe und Zusammenarbeit von ForscherInnen, PolitikerInnen, Unternehmen, zivilgesellschaftlichen Organisationen sowie BürgerInnen sollen Forschung und Innovation an den Werten, Bedürfnissen und Erwartungen der Gesellschaft ausgerichtet werden. Das Projekt GoNano (GOverning NANOtechnologies through societal engagement) macht es sich zur Aufgabe, neue Ansätze und Formen der gesellschaftlichen Beteiligung im Design konkreter Nanotechnologie-Anwendungen zu entwickeln und testen.

„Gemeinsam verantwortliche Entwicklung stärken“ – Co-creation von Nanoanwendungen

Aufbauend auf bisherigen Erfahrungen zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Bereich neuer Technologien werden unter gleichwertiger Einbeziehung aller gesellschaftlichen Akteursgruppen (BürgerInnen, Stakeholder aus Wirtschaft, Politik und Forschung) konkrete Anwendungen von Nanotechnologien in drei Pilotstudien entwickelt. Die Pilotstudien befassen sich mit den Bereichen Ernährung, Gesundheit und Energie und werden in drei europäischen Ländern umgesetzt (Niederlande, Tschechien, Spanien). Im Mittelpunkt steht die Idee, RRI außerhalb der Wissenschaft in realweltlichen Kontexten zu etablieren und zu normalisieren.

RRI in Forschung und Innovation etablieren

Die Erkenntnisse aus den Pilotstudien sollen zu einer breiteren Etablierung von RRI in Forschungs-, Innovations- und Governanceprozessen beitragen. Daher werden Empfehlungen abgeleitet, die sowohl politische Akteure informieren, wie RRI in existierende nationale und internationale Technologiepolitik integriert werden kann, als auch angewandte ForscherInnen und Industrieakteure inspirieren und anleiten, frühzeitig den gesellschaftlichen Dialog zu suchen. GoNano setzt mit Angeboten zur Kapazitätsbildung dort an, wo konkrete Veränderungen in Entwicklungsprozessen beginnen: Mit Trainingsangeboten wie Summer Schools oder Webinars, sowie umfassende Information und Guidelines für BürgerInnen, zivilgesellschaftliche Akteure, ProduktentwicklerInnen, ForscherInnen und andere Stakeholder soll die europäische Gemeinschaft der RRI-PraktikerInnen umfassend gestärkt werden.  

Dieses EU-Projekt wird vom Dänischen Technologierat (DBT) koordiniert und umfasst weitere neun europäische Partnerinstitutionen aus den Bereichen Technikfolgenabschätzung, universitäre Forschung, zivilgesellschaftliche Organisationen und industrielle Vereinigungen. Die Rolle des ITA liegt vor allem in der Methodenentwicklung für die Pilotstudien und der Entwicklung von Politikempfehlungen.

GOverning NANOtechnologies through societal engagement
Laufzeit
09/2017 - 08/2020
Kontaktpersonen
Finanzierung
Horizon 2020 Work Program