Fahrzeuge der Zukunft

Autos voller Sensoren sammeln unsere Daten. Diese Kurzstudie fasst die sich daraus ergebenden Fragestellungen für KonsumentInnen zusammen.

Vom Assistenzsystem zum Autopiloten: Diese Kurzstudie in Kooperation mit der Arbeiterkammer fasst Fragestellungen für KonsumentInnen zusammen, die sich aus der zunehmenden Automatisierung und Digitalisierung im Bereich von Kraftfahrzeugen ergeben.

Autos voller Sensorsysteme sammeln unaufhörlich Daten. Wem gehören diese Daten und wofür können, sollen oder dürfen sie gespeichert und verwendet werden? Wird das Mobilitätsverhalten in Zukunft völlig transparent sein? Wer entscheidet, welche Ersatzteile im Auto eingebaut werden?

An „smarte“ Automobile werden große Hoffnungen für die Zukunft geknüpft. Oft angeführt werden etwa selbstfahrende Taxiflotten, oder selbstständig ans Ziel navigierender Schwerverkehr. Die technische Umsetzbarkeit wird von den meisten ExpertInnen nicht angezweifelt. Ungelöst ist jedoch die konkrete Umsetzung. Ist unsere Infrastruktur fit für die Fahrzeuge der Zukunft, und wie sieht es mit aktuellen Gesetzen aus?

Die Kurzstudie beschreibt die aktuelle Situation und bietet Gestaltungs- und Handlungsoptionen für Politik und Gesellschaft an.

Foto: Norbert Aepli, Switzerland/Wikimedia
Autonome Autos befinden sich derzeit noch im Entwicklungsstadium. Verheißen Sie gar ein Ende des Individualverkehrs? (Foto: Norbert Aepli, Switzerland/ Wikimedia)
Laufzeit
03/2016 - 08/2016
Finanzierung
Arbeiterkammer Österreich